Kolumne: The Amorous Adventures of Bold Sir Hans Capon

von Timo Schmidt am

Kingdom Come: Deliverance, das umfangreiche und insbesondere historisch authentische Rollenspiel des Prager Indie-Entwicklers Warhorse konnte in unserem großen Test mehr als nur begeistern. Mit "The Amorous Adventures of Bold Sir Hans Capon" geht nun nach "From the Ashes" das nächste DLC in die Runde: Dieses Mal sucht - wie der Name bereits erahnen lässt - Sir Hans Capon, ehemals eingebildeter Gegenspieler mit unserer Hilfe die Maid seines Lebens. Da die Adligen im damaligen Böhmen mit "den wichtigeren Angelegenheiten des Lebens" beschäftigt waren, lässt uns Publisher Deepsilver abermals die (amüsante) Drecksarbeit leisten.

Nachdem die Region dank unserer großen Taten wieder zu bröckelndem Frieden fand und sogar die Aufbauarbeiten an heruntergebrannten Ortschaften begonnen haben, kehrt der Alltag wieder ins mittelalterliche Böhmen zurück. Kein Wunder also, dass dem Volk nach Abwechslung und Unterhaltung dürstet, um den angekratzten Mut und der Mangel an Vision für das eigene Leben wieder auf Vordermann zu bringen.

Gut also dass mit "The Amorous Adventures of Bold Sir Hans Capon" (im Test ab jetzt nur noch "DLC" genannt) am 16. Oktober 2018 zeitgleich ein kostenloses Update heraus kam, das ein Kampf-Turnier in Rattay einführt. Dieses steigt einmal in der Woche in der großen Burg von Rattay und gibt einem die Möglichkeit, seine Fähigkeiten mit einem entsprechenden Wetteinsatz gehörig auf die Probe zu stellen. Es gilt: Best of Three - wobei Ausrüstung und Level hierbei keinen Unterschied machen, da die Ausrüstung beispielsweise je nach Wahl gestellt wird.

Nur die Liebe zählt

Doch dem jungen Sir Hans Capon ist dies nicht genug: Er sucht nach der großen Liebe, die jeder feine Adlige verdient. Welch Zufall, dass er sich gerade in die junge Karolina, Tochter des Dorf-Metzgers, verschossen hat. Eine Hürde, die ihresgleichen sucht; weshalb Sir Hans zugleich seinen (mittlerweile) besten Freund Heinrich bittet, ihm bei seinen Plänen unter die Arme zu greifen.

Einen Liebesbrief zu schreiben genügt dem jungen Möchtegern-Adligen jedoch nicht : Nein, Heinrich soll ihm als Herold Zutaten für einen geheimnisvollen Liebestrank, sowie dessen Rezeptur beschaffen. Im böhmischen Mittelalter war der Aberglaube ein steter Alltagsbegleiter; obgleich selten mit den Auswirkungen, die man sich wünscht. Sind die Zutanten beschafft und der Trank gebraut, wartet eine große Überraschung auf Hans: Natürlich entfaltet er eine ganz andere Wirkung - welche ich an dieser Stelle nicht verrate.

Sei dem nicht genug, muss unbedingt ein Medaillon beschafft werden um die Dorfschönheit zu bezirzen. Hierbei darf es sich natürlich nicht um irgend welches Schmuckstück handeln, sondern ein Familienerbstück Capons. Dieses hat er beim Glückspiel leider als Einsatz verloren und auch sein Kontrahent hat es bereits nicht mehr im Besitz. Eine Schnitzeljagd quer durch Böhmen beginnt und endet mit einer bösen Überraschung: Das Schmuckstück ist Einsatz eines zwielichtigen Würfelturniers mitten im Wald.

Neue Spiel-Elemente braucht das Volk

Dieses Würfelturnier könnte - und das ist eine der größten Stärken des mittelalterlichen Rollenspiels - einfach umgangen und das Amulett aus dem Besitz des Gastgebers gestohlen werden; oder gar das ganze Lager kurzerhand abzuschlachten. Nach einem ordentlichen "Farkle"-Turnier dürstend nehmen wir jedoch hieran teil: Das Feature hat schon im Hauptspiel viel Spaß gemacht und verhilft unterhaltsam zu neuen Reichtümern. Sofern einem jedenfalls Glück und gezinkte Würfel hold sind.

Als dann später das Amulett organisiert und noch dazu ein passendes Gedicht aufgesetzt ist, geht es ans Eingemachte: Ganz in Kingdom Come Manier nimmt euch das Spiel hierbei nicht an der Hand und ihr müsst das Gedicht als Herold für Hans auswendig lernen - um ihn wenig später an die einzelnen Verse zu erinnern. Dies gelingt euch je nachdem mehr oder weniger gut und führt zu gelegentlichen Lachanfällen angesichts der Versprecher Capons.

Um das ganze abzurunden beschert uns das Spiel zudem ein Wortgefecht der besonderen Art, um dem jungen Adligen Zeit zu verschaffen. Je nach Speachskill kommt Heinrich gut oder schlecht gegen... nun, die Rezension zum neuen DLC soll nicht alles verraten, nicht wahr?

Die Erweiterung ist ohnehin recht kurz und viel Zeit werdet ihr nicht investieren müssen, um selbst Zeuge des amüsanten Dramas zu werden. Der größte Knackpunkt am neuen, kostenpflichtigen Inhalt: Für den Preis werden hier zwei, maximal vier Stunden reiner neuer Content angeboten. Etwas, das - wie die derzeitigen Steam-Bewertungen unterstreichen - für viele kein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sein dürfte.

Immerhin wurde das Spiel zusätzlich um eine neue Questreihe rund um den geheimnisvollen Scharlatan erweitert, der schon in so manch Nebenquest seine Finger im Spiel hatte. Dies ist aber Teil des kostenlosen Turnier-Updates und seit dem 16. Oktober für alle Spieler verfügbar.

Fazit

Mit "The Amorous Adventures of Bold Sir Hans Capon" liefert Warhorse ein neues, obgleich kurzes, Kapitel der unterhaltsamen Abenteuer des Protagonisten Heinrich und seines (nun) besten Freundes Hans Capon. Das DLC lockert den sonst sehr ernsten Ton des Hauptspiels angenehm auf und stellt daher mit seinen witzigen Wortspielen, einem richtigen (aber nur einmaligen) Farkle-Turnier sowie viele kleine Überraschungen eine mehr als willkommene Abwechslung dar. Leider ist das Schauspiel schneller vorbei als einem Lieb ist und der DLC bietet lediglich plusminus zwei Stunden Unterhaltung.

Dafür trumpft der Entwickler aus Prag in dem DLC abermals mit vielen Details und auch die mehr oder weniger neuen Locations finden wunderbar in der, ohnehin schon wunderschönen Spielwelt Platz. Die Atmosphäre und die Liebe zum Details sorgt auch besonders für eines: Vorfreude auf neue Inhalte.

Bis dahin vergnügen wir uns mit den neuen Kampf-Turnieren und der dazugehörigen Questreihe.

Kingdom Come: Deliverance

Entwickler: Warhorse Studios
Publisher: Deep Silver
Genre: Action-Rollenspiel
Altersfreigabe:
Veröffentlichung: 13. Februar 2018
Plattform:   PC
Weitere Informationen zum Spiel
Letzte Meldungen