Guild Wars
Guild Wars erhält nach 13 Jahren Updates

geschrieben von Timo Schmidt am 15.05.2018, 13:51

Lang ist es her, als die niedlichen Asura in der Eye of the North-Erweiterung die Erdoberfläche in den unterschiedlichsten Gebieten der drei Kampagnen von Guild Wars durchbrachen. Damals markierte EotN das inhaltliche Ende des MMORPGs, welches noch vor World of Warcraft in Entwicklung war. Nun wurde das Spiel nach mehr als einem Jahrzehnt zum ersten Mal wieder mit Updates beliefert; was die Spielerschaft und alteingefleischte Fans mehr als frohlocken lässt.

ArenaNets Online-Abenteuer war für viele der angenehme Kontrast zu Blizzards Giganten: Statt völlig offener Welten und viel Grind, konzentrierte man sich auf spannende Geschichten, instanzierte aber atemberaubende Gebiete und eine PVP-Architektur, die bis heute vermeintlich seinesgleichen sucht. Die Spielerzahlen sind (verständlicherweise nach 13 Jahren und einer Fortsetzung) zuletzt ins Bodenlose gefallen - was das neue Update kippen dürfte.

ArenaNets Daten-Center in Frankfurt musste aufgrund einer defekten USV und eines dadurch ausgelösten Brandes umgezogen werden. Auf den Servern lagen die Daten zum Ur-Guild Wars, was dazu führte, dass man beim Umzug aus Neugier genauer hin sah. William Freist und Kollege Stephen-Clarke Willson, Programmierer und ArenaNet-Mitarbeiter, hatten schon immer ein Herz für ihr Ursprungswerk. Sie entdeckten beim Umzug in die AWS Cloud, dass einige Anpassungen möglich wären - weil man sich damals an Richtlinien hielt, die heute in der Branche kaum noch gelten.

So wurden dem alten Ross einige moderne Grafikoptionen und weitere QoL-Anpassungen zu Teil: Heraus stechen Funktionen für ein Rahmenloses Vollbild-Fenster, 8x MSAA Anti-Aliasing, sowie eine "Advanced"-Grafikoption, welche die Sichtweise und Renderdistanzen für Objekte verdoppelt! Daneben finden sich viele kleine weitere Anpassungen, die sich die Community nun schon sprichtwörtlich seit einem Jahrzehnt wünschen.

Beide haben dies in ihrer Freizeit gemacht und unterstrichen, dass das Spiel noch immer viel Liebe verdient. Dies impliziert, dass es noch einige Features geben dürfte - nicht umsonst wurde von beiden ein Reddit-Thread mit einer Tabelle eigens hierfür eröffnet. Ob das Spiel auch von offizieller Seite her mehr Liebe erfahren dürfte, oder gar ein Remaster am Horizont auf uns wartet bleibt jedoch fraglich - ArenaNet konzentriert sich laut eigenen Aussagen voll und ganz auf die lebendige Welt von Guild Wars 2.

Guild Wars strotzt mit seinen drei Haupthandlungen (das mittelalterliche Prophecies, asiatische Factions und Nightfalls mit seinen wüstenregionen) noch heute nur so vor Inhalten. Neben den stundenlangen Hauptquests und tausender Nebengeschichten bietet das Spiel viel zu Erkunden, Freizuschalten und ein umfassendes PVP- und Gilden-System. Letzteres dürfte nun wieder mehr an Spielbarkeit erlangen.

Wiki-Eintrag zu den Änderungen des unerwarteten Updates

Ein inoffizielles Youtube-Video mit allen Anpassungen

Guild Wars

Entwickler: Arena Net
Publisher: NCSoft
Genre: Online-Rollenspiel
Altersfreigabe: freigegeben ab 12 Jahren
Veröffentlichung: 28. April 2005
Plattform:   PC
Weitere Informationen zum Spiel
Letzte Meldungen