Need for Speed Most Wanted
Ankündigung, Trailer und PC-Anforderungen

geschrieben von Stefan Brauner am 23.06.2012, 15:19

Need for Speed: Most Wanted dürfte der Höhepunkt der Need for Speed-Reihe gewesen sein. Er war nicht nur das meistverkaufte Need for Speed-Spiel der Serie, sondern gilt bei vielen Fans auch als der Lieblingsteil. Doch leider auch ein trauriger Höhepunkt der Black Box Studios, denn danach ging es nur noch abwärts. Gerüchte, dass es in diesem Jahr ein Most Wanted 2 geben soll, gab es schon länger. Zur E3 hat EA die Neuauflage, die ebenfalls den Titel Need for Speed Most Wanted (ohne eine 2 am Ende) trägt, angekündigt. Dabei darf auch der Announce Trailer nicht fehlen:

Need for Speed Most Wanted E3 Announce Trailer Vorschau

Die Entwicklung liegt dies Mal jedoch nicht in der Hand von den Black Box Studios, die auch mit Need for Speed: The Run nicht mehr an die erfolgreichen Zeiten anknüpften konnten. Dieses Mal kümmert sich Criterion Games, der Macher vom letzten Need for Speed:  Hot Pursuit, um das Arcade-Rennspiel. Das neue Need for Speed Most Wanted hat auch wieder eine weitläufige, offene Spielwelt und viel Action zu bieten.

"Criterion gibt der Serie mit Need for Speed Most Wanted neue Impulse", so Matt Webster, Executive Producer bei Criterion Games, "Wir haben alles, was wir über Rennen, Verfolgungsjagden und Erkundungsfahrten wissen, zusammengebracht und es zu einem intensiv vernetzten Automobilerlebnis in einer offenen Welt verknüpft. Ob man einzeln fährt oder im fantastischen neuen Multiplayer-Erlebnis gegen Freunde antritt, Autolog spornt in jeder Spielsituation den Wettbewerb an, wenn Spieler darum kämpfen, 'Most Wanted' zu werden."

Einem Bereich, dem man sich anscheinend besonders gewidmet hat, sind die Social Competitions. Hierfür empfiehlt das Autolog 2.0-Feature sowohl im Einzelspieler- als auch im Multiplayer-Modus Gameplay-Herausforderungen im sozialen Netzwerk eines Spielers. Für eine Vielzahl von Aktionen, wie dem Abhängen von Cops, Aufstellen von Rundenbestzeiten, dem Abheben von einer riesigen Rampe oder der längsten Sprungdauer, verdienen sich die Spieler Speed-Punkte für die Most Wanted-Liste.

Die Autolog-Empfehlungen sollen das Multiplayer-Erlebnis optimieren, es wird keine Lobbys oder lästigen Wartezeiten mehr geben. Sie betreten eine nahtlose Onlinewelt, in der ständig neue Herausforderungen warten, in welcher die eigenen Fähigkeiten unter Beweis gestellt werden können.

In einem privaten Modus kann auch nur alleine mit den eigenen Freunden gefahren werden. Dort geht es einfach um den Spaß beim Vergleichen von Autos, bei Rennen, dem Entdecken von versteckten Ereignissen in den letzten Winkeln der Stadt, bei Drifts und Sprüngen oder einfach dabei sich gegenseitig zu Schrott zu fahren.

Schon mal ganz nett, doch die komplette Action wartet im öffentlichen Modus: "intensive Konkurrenz, Teamspiele, enorme Abwechslung, konstantes Punktesammeln, ein differenziertes Rangsystem und unzählige Belohnungen und Upgrades" versprechen die Entwickler in ihrem Blog. Das Spielprinzip dürfte den langjährigen NfS-Spielern sicherlich noch bekannt sein. Anstelle einer Navigation durch Menüs, bewegt sich der Spieler durch die Straßen der Stadt und erfährt von einem Ereignis-Planer von verfügbaren Herausforderungen. Um an dem Event, beispielsweise einem Rennen, teilzunehmen, muss einfach zu dem Startpunkt fahren.

Wer zu spät beim Startpunkt ankommt, darf sich durch die wartenden Gegenspieler bis zur Startlinie vorkämpfen. Sind alle auf Position, beginnt der Startcountdown. Ein zu frühes Gas geben wird mit dem Abwürgen des Motors bestraft. Ansonsten geht es mit Vollgas einfach los, um sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Wer im Ziel ist, kann entweder warten bis alle anderen auch im Ziel sind oder einfach Umkehren und die Rivalen noch etwas aufmischen. Hat sicherlich auch etwas lustiges, den Gegner kurz vor der Ziellinie auszuschalten – zumindest wird einer von beiden etwas zu lachen haben. Lobbys gibt es keine. Auch zwischen den Rennen kann einfach weitergefahren, der Wagen gewechselt, die Stadt erkundet, über das nächste Event abgestimmt oder den Rivalen von der Straße gedrängt werden.

Zu den Events gehören unter anderem auch Radarfallen-Herausforderungen, Sprung-Rennen, Teamrennen dazu. Bei ersterem geht es darum, am schnellsten durch die Radarfalle zu fahren. Gewonnen hat derjenige mit der höchsten Geschwindigkeit. Bei den Sprung-Rennen gilt es innerhalb einer bestimmten Zeit die größte Distanz durch Sprünge zurückzulegen. Und beim Teamrennen wird das Fahrerfeld in zwei Teams aufgeteilt. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt.

Auch die Systemanforderungen der PC-Version von Need for Speed Most Wanted wurden schon mal bekannt gegeben:

Minimum-Systemanforderungen

  • Betriebssystem: Windows Vista (Service Pack 2) 32-Bit
  • Prozessor: 2 GHz Dual Core (Core 2 Duo 2.4 GHZ or Althon X2 2.7 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Festplatte: 20 GB
  • Grafikkarte (AMD): DirectX 10.1 kompatibel mit 512 MB RAM (ATI RADEON 3000, 4000, 5000 OR 6000 Series mit ATI RADEON 3870 oder höhere Leistung)
  • Grafikkarte (NVIDIA): DirectX 10.0 kompatibel mit 512 MB RAM (NVIDIA GEFORCE 8, 9, 200, 300, 400 OR 500 Series mit NVIDIA GEFORCE 8800 GT oder höhere Leistung)
  • Soundkarte: DirectX kompatibel
  • Tastatur und Maus
  • DVD ROM Laufwerk


Empfohlen

  • Betriebssystem : Windows 7 64-Bit
  • Prozessor: Quad-Core CPU
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Festplatte: 20 GB
  • Grafikkarte: DirectX 11 kompatibel mit 1024 MB RAM (NVIDIA GEFORCE GTX 560 oder ATI RADEON 6950)
  • Soundkarte: DirectX kompatibe
  • Tastatur und Maus
  • DVD ROM Laufwerk

Abgesehen vom Trailer gibt es auch noch einige Screenshots in unserer Galerie zu finden. Need for Speed Most Wanted erscheint am 31. Oktober 2012 für PC, Xbox 360, PlayStation 3, PlayStation Vita, iOS und Android. Das Rennspiel erscheint zunächst in einer Limited Edition, welches 4 Stunden lang doppelte Speed-Punkte im Multiplayer-Modus gewährt und im Online-Multiplayer Vorabzugriff mit zwei Wagen mit der Exklusivfarbe Satin Black und neusten Tuningoptionen bietet: Der Maserati GranTurismo MC Stradale und der 2012er Porsche 911 Carrera S. Bleibt zu hoffen, dass Criterion Games sich auch den Einzelspieler-Modus zu Herzen nimmt und dort für mehr als nur fünf Stunden Spielspaß sorgen kann.

- Need for Speed Most Wanted Screenshots
- Need for Speed Most Wanted E3 2012 Announce Trailer 

Need for Speed Most Wanted

Entwickler: Criterion Games
Publisher: Electronic Arts
Genre: Arcade-Rennspiel
Altersfreigabe:
Veröffentlichung: 31. Oktober 2012
Plattform: PC
Weitere Informationen zum Spiel
Letzte Meldungen