gamescom bleibt länger in Köln

geschrieben von Stefan Brauner am 01.07.2014, 23:44

Die Computer- und Videospielmesse gamescom bleibt dem Standort in Köln für weitere Jahre treu. Der BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware) und die Kölnmesse haben ihren Vertrag verlängert. Seit 2009 findet die Messe, welche die Games Convention in Leipzig ablöste, in Köln statt und konnte die Besucherzahlen deutlich steigern. Eine genaue Laufzeit wurde nicht genannt, diversen Berichten zufolge soll die gamescom bis mindestens 2019 in Köln stattfinden.

"Die gamescom ist in Köln zu der zentralen internationalen Veranstaltung rund um Computer- und Videospiele geworden. Der Rekord von 340.000 Besuchern aus der ganzen Welt im vergangenen Jahr war ein wichtiger Meilenstein. Die Erfolge der vergangenen Jahre haben das Bekenntnis der internationalen Videospiel-Industrie zur gamescom am Standort Deutschland gesichert", sagt Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU.

Das Konzept der Messe soll weiterhin weiterentwickelt werden, um es mitunter attraktiver für die gesamte Familie zu gestalten. Veränderungen sind auch dieses Jahr zu erwarten. Die gamescom 2014 findet vom 13. bis 17. August statt und kann bereits gute Anmeldezahlen verzeichnen. Auf der Aufstellungsfläche von 140.000 Quadratmetern werden rund 650 Aussteller erwartet, darunter sowohl die drei großen Konsolenhersteller – Microsoft, Sony und Nintendo – sowie viele große Publisher und Entwicklerstudios. Wie schon im Vorjahr fehlt Capcom, da das Unternehmen nur einen Titel vorzuzeigen hätte.

Wie gewohnt stehen die Hallen 4 und 5 für die business area sowie 6 bis 10 für die entertainment area zur Verfügung. Der Fokus in Halle 8 liegt auf die "online world". Neue Konsolen gibt es zwar nicht, doch DELL zeigt die Steam Box ihres Alienware-Labels. In Halle 9 nimmt die Electronic Sports League (ESL) für die professionellen Turniere und sicherlich wieder Spielmöglichkeiten diverser eSport-Titel ein.

Eine Neuerung ist in Halle 10.1 zu finden: Die Indie Megabooth für internationale Gemeinschaftspräsentationen von Unternehmen der Indie-Szene. Die ebenfalls dort positionierte fan shop area ist im Vergleich zu 2013 drei Mal so groß. Mit Let's play meets gamescom, dem gamescom cosplay village und weiteren Ausstellungsflächen ist die Halle ausgebucht, weshalb der gamescom campus komplett in die Halle 10.2 umzieht. In dieser Halle erwarten den Besuchern unter anderem Angebote zum Thema Job & Karriere sowie Funsport und weitere Aktivitäten. Hinter der Halle 8 befindet sich die outdoor area samt gamescom beach. In der Stadt geht es mit dem gamescom festival weiter. Die Bands auf den drei Bühnen wurden bislang noch nicht bekanntgegeben.

Der Kartenvorverkauf läuft bereits auf Hochtouren, die Verkaufszahlen im Juni waren bereits 50 Prozent größer als im Vergleichszeitraum von 2013. Die Tageskarten im Vorverkauf sind limitiert, zu 25 Prozent günstiger und gewähren den Zugang über einen exklusiven Eingang in Halle 11. Wer zur gamescom 2014 möchte, sollte sich rechtzeitig seine Karte auf gamescom.de sichern. Die Zahlung ist nur via PayPal und Kreditkarte möglich, alternativ sind die Tickets in teilnehmenden Saturn-Filialen erhältlich.