Steam führt Rückerstattungen ein

geschrieben von Stefan Brauner am 02.06.2015, 21:10

Valve bietet ab sofort ein kundenfreundliches Rückgaberecht auf ihrer Plattform Steam an. Eine Möglichkeit, die EAs Origin bereits seit 2013 bietet, hatte Valve noch im März dadurch umgangen, indem der Käufer bereits beim Kaufprozess auf sein Widerrufsrecht verzichten musste.

Nun dürfen auf help.steampowered.com Rückerstattungen für jeglichen Grund angefragt werden. Bedingung dafür ist lediglich, dass dies innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf (bei Vorbestellungen entsprechend 14 Tage nach der Veröffentlichung) geschieht und das Spiel weniger als zwei Stunden lang gespielt wurde. Sollten die Kriterien nicht erfüllt sein, darf die Rückerstattung dennoch beantragt sein. Valve verspricht, dass sich der Kundendienst die individuellen Fälle dennoch ansehen wird. Der Betrag wird jeweils in der kompletten Höhe zurückgezahlt; entweder via Gutschrift auf das Steam-Guthaben oder Rückzahlung beim Zahlungsdienstleister, sofern unterstützt. 

Selbst über Steam erworbene herunterladbare Inhalte (DLC) können innerhalb von 14 Tagen rückerstattet werden, sofern das dazugehörige Hauptspiel selbst nicht länger als zwei Stunden nach dem Einkauf gespielt sowie "die herunterladbaren Inhalte nicht konsumiert, modifiziert oder transferiert wurden". Ausnahmen bilden beispielsweise DLCs, welche den Spielcharakter unwiderruflich verbessern. In diesen Fällen wird bereits beim Kauf darauf hingewiesen, dass der Inhalt nicht rückerstattbar ist. Gleiches gilt für Inhalte, die im Spiel erworben wurden.

Eine komplette Übersicht der Informationen bietet Valve auf ihrer Homepage.