Fallout 3
The Pitt Komplettlösung

geschrieben von Stefan Brauner am 09.05.2012

Wie auch bei Operation: Anchorage erhältst du auch bei dem Fallout 3 DLC The Pitt ein Signal. Es ist Wernhers Notrufsignal, welches bei aktivierter Datendatei davon nach kurzer Zeit empfangen werden kann. Mit diesem wird auch die Aufgabe automatisch verfügbar.


Nach Pitt

Das Signal führt dich weit in den Norden. Solltest du aus Richtung der SatCom-Schaltmatrix NN03d kommen und schnurstracks auf die Kompassmarkierung zusteuern, so kann es passieren, dass du nachher im Endeffekt wie der Ochse vorm Berg stehst. Ist das der Fall: Keine Panik. Ein kleines Stück westlicher geht es nach oben zum Funkturm. Hier darfst du drei Pitt-Raider ausschalten und dich mit Wernher unterhalten. Halte nun Kurs Richtung Westen bis du beim Eisenbahntunnel angelangst.

Es gibt hier mehrere Möglichkeiten fortzufahren. Eine Lösung ist, mit dem Sklavenhändler Ramsey zu sprechen und ihm bei ausreichender Sprachfähigkeit für 600 Kronkorken die drei Sklaven abzukaufen. Solltest du in der Hauptstory für Stress in Paradise Falls gesorgt haben, brauchst du erst gar nicht versuchen ihn anzusprechen – er wird dich direkt angreifen. Damit auch direkt zu zweiten Methode: Die Sklavenhändler direkt attackieren und anschließend mit dem Schlüssel von Ramsey das Sklavenpferchtor öffnen. Rede mit Prosper und bitte ihn um seine Kleidung. Danach taucht auch Wernher auf. Bevor du dich auf den Weg nach Pitt machst, ist es evtl. noch Empfehlenswert einkaufen zu gehen. Die Ausrüstung wirst du aber nur zu Anfang benötigen, in Pitt selbst geht es mit eingeschränkter Ausrüstung weiter.

Bist du gut genug ausgerüstet, kannst du durch die Tür beim Eisenbahntunnel gehen. Mit dem Handkarren geht es durch den Tunnel. Auf der anderen Seite darfst du dich mit weiteren Pitt-Raidern herumschlagen. Das Tor Richtung Pitt schließt Wernher für dich auf, danach musst du alleine weiter gehen. Du kannst ihn noch fragen, ob du eine Pistole oder ein Messer reinschmuggeln kannst. Um dich in Pitt als Sklave einschleichen zu können, solltest du auf jeden Fall die Sklavenkleidung anziehen. Gehe nun über die Pitt-Brücke und achte dabei auf die Minen sowie auf den Scharfschützen oben in der Mitte der Brücke. Beim Tor nimmt Max deine Ausrüstung ab, danach geht es nach Downtown. Aufgabe erfüllt!


Ungeschützte Arbeitsbedingungen

Suche den Platz nordöstlich auf und kontaktiere Midea. Eine sichere Kommunikation ist dort nicht möglich, weshalb du dich in ihrem Quartier mit ihr treffen sollst. Sie erzählt dir von ihrem Plan, aber zunächst sollst du zur Tarnung etwas Sklavenarbeit verrichten – und zwar an einem Ort, an dem es wirklich gefährlich ist. Nun also ab an die Arbeit. Unterwegs triffst du möglicherweise noch auf Milly. In einem Gespräch mit ihr erfährst du, dass ihr Freund Wild Bill die gleiche Arbeit verrichten sollte, die auf dich zukommt, und bis jetzt nicht wieder aufgetaucht ist. Vielleicht also eine Angelegenheit, um die du dich auch noch kümmern kannst.

Im nordwestlichen Teil der Stadt geht es dann ins Stahlwerk. In einem Raum östlich findest du Marco, der dir eine automatische Axt zur Verfügung stellen kann. Gegenüber dem Raum ist noch ein verletzter Sklave. Du kannst ihn entweder heilen oder von seinen Qualen erlösen, wenn du möchtest. Beides hat aber keine echte Auswirkung. Kehre in den nördlichen Bereich der Halle, wo dich Everett in Empfang nimmt. Durch den verlassenen Bereich geht es in den Pitt-Werkshof. Rüste dich mit der automatischen Axt oder dem herumliegenden Sturmgewehr aus und mach dich auf den Weg, die 10 Barren zu sammeln. Auf der rechten Seite siehst du, wie jemand glaubt, er würde Billy in einem Trogg wiedererkennen. Du kannst den Trogg töten und die Person, Billys Bruder, wird trauernd zur Leiche gehen. Schreitest du nicht ein, wird er sterben. Es handelt sich bei dem Trogg übrigens nicht um Wild Bill.

Ein Stück weiter lässt sich ein Terminal hacken, um anschließend vier Sicherheitsroboter zu aktivieren. Außerdem findest du in der Gegend noch die Tür zum Sicherheitsbereich. Dort kannst du einen kleinen Rundgang machen und etwas Ausrüstung einsacken. Vorsicht: Kommst du die Treppe herunter gibt es an einer Stelle etwas weiter ein Stolperdraht. In einem Raum findest du zudem sechs Rohstahlbarren. Danach kannst du wieder nach draußen zurückkehren. Schaue dich in dem Bereich um und suche nach Utensilien sowie den erforderlichen Rohstahlbarren. Du findest welche, wenn du im Süden in einem Container schaust und im Regal, wenn du die dortige Treppe nach oben ins containerartige Häuschen läufst. Und schließlich auch noch etwas weiter rechts in einem kleinen Gang.

Ganz im Westen findest du übrigens bei einem Gebäude eine Treppe, die nach oben führt. Und siehe da: Da ist ja die Leiche von Wild Bill. Schnapp dir seine Sachen einschließlich der Notiz mit der Nachricht an Milly. Du kannst jetzt auch noch den Stegen und Treppen folgen. Ganz am Ende erwarten dich noch einige weitere Barren, aber bis dahin wirst du es noch mit mehreren Wilden und Troggs zu tun haben. Ist es das wert? Hast du jetzt immer noch nicht genug, öffne das Tor auf der südlichen Seite und gehe in dem Bereich auf die Suche. Im Südosten befindet sich eine Leiche mit einer Gammabschirmrüstung sowie einem Sturmgewehr. In dem verstrahlten Bereich kannst du noch weitere Barren finden. Danach solltest du definitiv genug haben. Ansonsten gibt es nichts Interessantes in dem Bereich zu entdecken.

Danach meldest du dich bei Everett, der dir sogar für die Barren eine Belohnung gibt. Gib ihm außerdem noch die weiteren Barren, die du hast. Den Filtrierhelm kannst du gut gebrauchen, denn er sorgt für einen zusätzlichen Schutz vor Strahlung. Kehre zurück zu Midea und rede mit ihr. Solltest du unterwegs noch Milly treffen, kannst du ihr erzählen, was mit Billy geschehen ist. Danach hörst du dir im Hof die Ansprache von Ashur an. Nun geht es wieder in Stahlwerk, wo du nun Zugang zur Arena hast. Von Faydra kannst du dir noch die Regeln erklären lassen und erfährst, dass im Spint auch noch Waffen zu finden sind. Lass dich bei ihr zum Kampf eintragen. Vorher empfiehlt es sich die Gammaabschirmrüstung und den Filtrierhelm anzulegen sowie ein Rad-X zu schlucken. Damit dürfte dir die Strahlung nicht viel anhaben können. Es waren insgesamt drei Runden auf dich. Die Bear-Brüder hinterlassen dir sogar einen schönen Flammenwerfer. Gruber ist der stärkste Gegner, sollte aber auch kein Problem darstellen. Nach dem Verlassen des Lochs ist die Aufgabe erfüllt.


Freie Arbeit

Nun bist du beim letzten Kapitel des DLC angelangt. Bevor du losgehst, nimmst du dir aus der Truhe hinter Faydra noch all deine Sachen heraus. Begib dich dann zur nordöstlichen Seite der Halle, in der Nähe von Marco, wo dich Hammer jetzt beim Tor passieren lässt. Hier gelangst du nach Uptown. Hier kannst du entweder auf der linken Seite das Schloss knacken und eine kleine Abkürzung nehmen oder du gehst über das Gerüst entlang. Im Osten findest du schließlich die Haven. Betrete das Gebäude und fahre mit dem Auszug nach oben. Du triffst auf Ashur, der sich mit Krenshaw unterhält. Anschließend widmet Ashur seine Aufmerksamkeit ganz dir. Er wird dir erzählen, dass Wernher lügt und bietet dir an, für seine Seite zu kämpfen. Schließlich wird das Gespräch unterbrochen. Rechts entlang geht es zu seiner Frau Sandra. Sie erzählt dir, dass das Baby das Heilmittel in sich trägt. Nun bleiben dir zwei unterschiedliche Möglichkeiten, die Aufgabe abzuschließen:


Möglichkeit 1: Das Baby entführen und für die Sklaven arbeiten

Diese Variante ist umfangreicher und schwieriger, du wirst auf mehr Widerstand stoßen. Dafür sammelst du aber sicherlich mehr Erfahrungspunkte. Schnapp dir das Baby, töte Sandra und nimm ihr die Heilmittelforschung ab. Lustige Tatsache: Das Baby befindet sich natürlich im Inventar. Kämpfe dir den Weg nach draußen bis zu Mideas Quartier in Downtown frei. Wenn du nach dem Verlassen von Haven schnell genug bist, kannst du auch noch via Schnellreise nach Downtown. Nach dem Gespräch von Midea kann es passieren, dass der Raum von mehreren Raidern gestürmt wird. Um die kannst du dich natürlich gerne kümmern. Danach geht es zum Werkshof; entweder zu Fuß durch das Stahlwerk oder per Schnellreise. Hier geht es in den Westen zum Gebäude, wo du ggf. schon die Leiche von Wild Bill gefunden hast, die Treppen nach oben und dann durch die Tür in Wernhers Versteck. Rede mit ihm.

Das war's leider noch nicht ganz. Wieder im Werkshof angekommen musst du ganz im Norden in den Pitt-Untergrund. Der Zugang ist ein Kanalisationsdeckel, den Schlüssel dafür hast du von Warnher bereits erhalten. Folge nun den Weg bis du bei der Flutlichtsteuerung angekommen bist. Stell nun die Lichter ab und gehe über Treppe nach Uptown. Wenn du sofort in die Kartenansicht wechselst, kannst du noch per Schnellreise nach Downtown kehren. Anderenfalls musst du dich durchkämpfen. Auf den Weg zu Mideas Quartier begegnest du Wernher. Mit dem Gespräch mit ihm schließt du nun auch diese Aufgabe ab.


Möglichkeit 2: Ohne das Baby gehen und für Ashur arbeiten

Diese Variante ist recht einfach und geht auch ziemlich zügig. Nur wenige Sklaven werden sich feindselig verhalten; das Töten sorgt natürlich für ein schlechtes Karma. Verlasse Haven über Uptown nach Downtown und suche Midea in ihrem Quartier auf. Wirklich erfreut ist sie nicht gerade. Bring sie dazu, dir zu sagen, wo Wernher sich aufhält. Mir guten Sprachfähigkeiten ist dies ein leichtes. Nun musst du wieder zum Werkshof gehen; entweder durchs Stahlwerk oder direkt per Schnellreise. Hier geht es in den Westen zum Gebäude, wo du ggf. schon die Leiche von Wild Bill gefunden hast, die Treppen nach oben und dann durch die Tür in Wernhers Versteck. Er ahnt zunächst noch nichts und ist dir daher friedlich gesellt – zunächst ein Mal. Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder du überredest ihn dazu abzuhauen oder du tötest ihn. Melde dich wieder bei Ashur in Haven und der Auftrag ist abgeschlossen.

Mit dem Absolvieren des Auftrags ist auch das DLC "The Pitt" durchgespielt. Zukünftig kannst du Spielzeug für das Kind mitbringen, wofür du eine Belohnung enthältst. Außerdem hast du im Stahlwerk Zugriff auf die Munitionspresse. 

Fallout 3

Entwickler: Bethesda Softworks
Publisher: Ubisoft
Genre: 3D-Rollenspiel
Altersfreigabe: keine Jugendfreigabe
Veröffentlichung: 30. Oktober 2008
Plattform:   PC
Weitere Informationen zum Spiel