THQ Nordic
Neue Hoffnung für Darksiders & Co

geschrieben von Timo Schmidt am 23.04.2013, 17:14

Für Darksiders, Titan Quest und weitere bekannte Marken der zu Grabe getragenen Größe THQ besteht nun doch Hoffnung.

Am 15. April endete das Auktionsverfahren, welches sich mit THQs zurückbleibenden IPs befasste. Wie das Unternehmen Nordic Games nun bekannt gibt, hat es im Zuge des Verfahrens mehr als 150 Titel erwerben können. In Schweden dürfte man nun bester Laune sein; so ist dies die bisher größte Transaktion.

"Auf lange Sicht möchten wir entweder mit den Machern der Originalspiele oder aber mit den bestmöglichen und talentiertesten Entwicklern zusammenarbeiten, um diesen Titeln würdige Fortsetzungen und neue Inhalte zu spendieren", so Lars Wingefors; seines Zeichens Eigentümer und CEO der Nordic Games Group.

Während man an Seite von THQ auf die Zustimmung des zuständigen US-Insolvenzgerichts warten, werden alle Interessenten herzlich zu einer offenen Diskussion über die Zukunft der jeweiligen Spiel-Marken im hauseigenen Forum eingeladen.