Activision
Hoher Umsatz trotz sinkender Zahlen

geschrieben von Timo Schmidt am 12.05.2013, 01:27

World of Warcraft wahr schon immer der hellste Stern am MMORPG-Sternenhimmel, das weiß jeder. Doch mittlerweile steigen immer mehr Spieler aus, was erstaunlicherweise noch keine finanziellen Folgen für die Entwickler hat.

"Unser Ziel für die Zukunft ist, schneller und mehr Content für World of Warcraft zu liefern, um die Spielerbindung zu verbessern.", so die Aussage von Blizzard-Chefhoschi Mike Morhaime. "Das nächste Update erscheint im Laufe dieses Monats – weitere sind in Planung. Außerdem untersuchen wir, wie wir Wiedereinsteigern die Rückkehr ins Spiel erleichtern können" 

Selbstbewusstsein beweisen sie zumindest; verständlich, denn der Umsatz sinkte bisher nicht im Geringsten. Verantwortlich sind unter anderem das sich recht gut verkaufende neue Starcraft 2: Heart of the Swarm und Activision Blizzards Nr. 1 Marke Skylanders. Im Großen und ganzen habe Blizzard im ersten Quartal eine Umsatzsteigerung von über 30% durchlebt. Im Großen und Ganzen kann man den Spieleriesen also trotzdem beglückwünschen.