Warframe
"Plains of Eidolon" mit riesiger offenen Welt gestartet

geschrieben von Timo Schmidt am 17.10.2017, 14:06

Warframe war schon eh und je ein Spiel, das stete Weiterentwicklung durch Digital Extremes genoss. Immer mehr der namensgebenden Warframes, immer mehr Geschichten in Kampagnen- und Missionsform, immer wieder neue Schauplätz auf den zahlreichen Planeten. Mit den Ebenen von Eidolon liefert der kanadische Entwickler aus London nun erneut ein kostenfreies Update, das in Sachen Umfang und Neuerungen die Erwartungen der Spielerschaft sprengen dürfte.

Die Plains of Eidolon sind in der Tat die bisher größte Erweiterung für das Free2Play-Onlinespiel rund um die Tenno, Grineer und der vermutlich komplextesten Ninja-Action im Netz: Auf unserem blauen Planeten, der Erde, wurde ein komplett neues Gebiet eingearbeitet, das sich grundlegend von den bisherigen Levels in Warframe unterscheidet. Ungleich der ursprünglichen Spiel-Chemie, die Weltraumhelden durch mehr oder weniger offene Schlauchlevel und Raumschiffe zu jagen, sind die Ebenen erstmal eine komplett offene Spielwelt.

Im Basislager Cetus beginnt die Reise: Auf der Erde gelandet und im Lager der Ostrons angekommen, können sich bis zu 50 Spieler zeitgleich in dem Hub herumtummeln, Handel treiben, Missionen annehmen oder gar schlicht neue Anglerausrüstung kaufen. Außerhalb von Cestus erstrecken sich Eidolons Ebenen über mehr als ein Dutzend Quadratkilometer und wird von einem dynamischen Tag-Nacht-Wechsel begleitet. Die große Spielwelt lässt sich überdies per Archwing in der Luft überbrücken.

Tagsüber können mutige Tenno Missionen aus dem Basislager erledigen, gegnerische Basen ausheben und neben Angeln auch dem Bergbau frönen. Nachts flüchtet das gegnerische Fußvolk zu Recht in die Höhlen: Die gigantischen Eidolone steigen in der Dunkelheit aus den Gewässern der Ebenen und warten darauf, von den besten der besten Warframe-Spieler gemeinsam überwältigt zu werden.

Die kostenlose Erweiterung bringt zu guter Letzt einen gänzlich neuen Warframe namens Gara mit sich: Die neue Erscheinung manipuliert Glaspartikel um Feinde zu zerschmettern. Die Questreihe für die benötigten Warframe-Teile beginnt im Basislager. Dieses kann bereits nach Absolvierung der Tutorial-Questreihe besucht werden, womit auch neue Spieler gleich zu den Ebenen aufbrechen können.

Warframe

Entwickler: Digital Extremes
Publisher: Digital Extremes
Genre: 3rd-Person-Action
Altersfreigabe: freigegeben ab 16 Jahren
Veröffentlichung: 25. März 2015
Plattform: PC PlayStation 4 Xbox One
Weitere Informationen zum Spiel