FIFA 13
Erste fünf Neuerungen angekündigt

geschrieben von Stefan Brauner am 22.05.2012, 22:52

Nachdem Konami letzten Monat bereits ihren Beitrag zum alljährlichen Fußball-Duell angekündigt hat, folgte diese Woche EA Sports und nennt die ersten fünf Neuerungen von FIFA 13. EA Sports verspricht damit das umfangreichste Feature-Paket in der Geschichte der FIFA-Serie.

"Wir feilen weiter an dem besten Sportspiel der Welt und das mit Innovationen, die die Dramatik des echten Fußballs einfangen", so David Rutter, FIFA 13 Executive Producer. "Diese Neuerungen werden sich in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Dribbling, Ballkontrolle und Kollisionen deutlich bemerkbar machen. Den 'Kampf um den Ball' haben wir wörtlich genommen und ihn auf das gesamte Spielfeld, auch abseits des unmittelbaren Zweikampfs erweitert. Das bringt im Angriff neue Freiheiten und macht das Spielen kreativer."

Damit wurden die Neuerungen schon mal grob angeschnitten. Im Bereich der künstlichen Intelligenz erhält das neue Feature "Attacking Intelligence" Einzug. Damit analysieren die Akteure auf dem Platz den Raum besser, setzen die Defensive stärker und intelligenter unter Druck und antizipieren Spielzüge akkurater. Die Analyse erfolgt auch, wenn die Spieler nicht im Ballbesitz sind und gestalten ihre Laufwege so, dass sie die Räume besser nutzen, die Verteidiger auf sich ziehen können oder Passwege für ihre Mitspieler öffnen. Sie können sich so positionieren, dass neue Optionen im Angriff entstehen.

Bei FIFA 13 soll dank des vollständigsten und intuitivsten Dribblingsystems der FIFA-Reihe jeder Ballkontakt wichtig sein. Inspiriert vom Weltfußballer Lionel Messi wurde das "Complete Dribbling"-Feature entwickelt. Dem Spieler stehen damit ein präzises Dribbling und eine echte 360°-Bewegungsfreiheit zur Verfügung, mit dessen Kombination sie sich in kreativen und gefährlichen Eins-gegen-eins-Situationen ihren Gegenspielern in der Offensive stellen können. Das neue System gewährt schnellere Richtungswechsel sowie eine längere und effektivere Abschirmung des Balls.

Neuerung Nummer 3 ist die FIFA 13 1st Touch Ball Control, welche eine perfekte Ballkontrolle bei jedem Spieler in jeder Situation gewährleisten soll. Sie fällt variantenreicher aus und ist somit nicht mehr ganz so berechenbar. Für eine erfolgreiche Ballannahme sind die drei Faktoren Defensivdruck, Ballweg und Geschwindigkeit entscheidend. Dadurch sollen auch Verteidiger mehr Möglichkeiten erhalten, an den Ball zu gelangen.

Ein für FIFA-Spieler bekanntes Feature dürfte die Player Impact Engine, die relevant für die Kollisionen auf dem Platz ist, sein. Die zweite Generation der Engine erweitert das körperliche Element auf die Zweikämpfe ohne Ball. Damit können sich die Verteidiger mit Schieben und Zerren Positionsvorteile verschaffen, zwingen den Gegenspieler mit ihrem Gewicht und Einsatz zu Fehlern und treffen ihre Entscheidungen schon bevor der Ball kommt.

Und schließlich gibt es noch FIFA 13 Tactical Free Kicks. Dieses Feature erlaubt es, mit den fähigsten Spielern gefährliche und unberechenbare Freistöße einzustudieren. Um den Gegner mit Täuschungsmanövern und erweiterten Passmöglichkeiten zu verwirren, können bis zu drei Angreifer um den Ball herum positioniert werden. Doch nicht nur in die offensive Richtung gibt es mehr Möglichkeiten. So kann die verteidigende Mannschaft festlegen, wie viele Spieler in der Mauer stehen sollen, ob diese sich zum Verkürzen der Distanz zum Schützen nach vorn bewegen sollen oder ob einer der Spieler zum Blocken des Freistoßes aus der Mauer läuft.

Darüber hinaus hat EA Sports für FIFA 13 auch als Reaktion auf die Wünsche der Fans Verbesserungen im Karrieremodus vorgenommen, die Online-Angebote um neue Features erweitert und neue Features und Verbesserungen beim Live-Dienst EA Sports Football Club eingebaut. Zum Lizenzumfang von FIFA 13 gehören über 500 offizielle Vereine. Weitere Neuerungen gibt EA Sports in den nächsten Monaten bekannt. Im Herbst 2012 erscheint das Fußballspiel auf PC, Xbox 360 (mit Kinect-Unterstützung), PlayStation 3 (mit Move-Unterstützung), Wii, PlayStation 2, Nintendo 3DS, PSP, iPhone, iPad, iPod touch und weiteren mobilen Plattformen.  Viele der Neuerungen dürften sich in erster Linie auf die Next-Gen-Konsolen und den PC beziehen.

- FIFA 13 Screenshots

FIFA 13

Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Genre: Fußball
Altersfreigabe: freigegeben ohne Altersbeschränkung
Veröffentlichung: 27. September 2012
Plattform: PC
Weitere Informationen zum Spiel
Letzte Meldungen