Vorschau: Fussball Manager 10

PC-Version, getestet von Stefan Brauner am

Auf der gamescom in Köln hat Bright Future den Fussball Manager 10 vorgeführt, dessen Highlight der neue Online-Modus ist.

 

Ein großer Wunsch der Community für die Fussball Manager-Reihe war ein Online-Modus, um sich über das Internet mit seinen Freunden messen zu können. Die Entwickler von Bright Future haben sich daher für den neusten Teil der Serie diesem neuen Feature gewidmet. Doch auch für diejenigen, die lieber nur im Einzelspieler-Modus ihr Team zum Erfolg führen möchte, bietet das Spiel ein paar Neuerungen.

Fussball Manager 10 beinhaltet viele offizielle Lizenzen von den wichtigsten Ligen der Welt, die meisten davon nur mit der 1. Liga, einige aber auch mit weiteren Ligen. Der größte Lizenzumfang ist innerhalb von Deutschland zu bestaunen: 1. Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga sowie alle Regionalligen. Die Datenbank umfasst mehr als 3 600 Vereine, 31 000 Spieler und 9 000 echte Spielerfotos. Wem das nicht reicht, der kann mit dem mitgelieferten Editor auch Inhalte ändern oder hinzufügen.

Der Funktionsumfang des Spieles ist enorm groß, sodass an sich der Manager in sehr vielen Bereichen austoben kann. Diejenigen, die bisher noch nie Fussball Manager gespielt haben, zu denen auch ich gehöre, brauchen sich jedoch nicht vor der Masse an Funktionen fürchten. Die Pflege verschiedener Bereiche kann vom Computer übernommen werden. So kann der Spieler sich erst mit den wichtigsten Sachen auseinandersetzen, sich einspielen und einen Überblick über die Funktionen gewinnen, ehe Stück für Stück auch zusätzliche Managementaufgaben übernommen werden. Zudem gibt es nun auf allen wichtigen Bildschirmen einen Hilfe-Button, welcher für Einsteiger alle wichtigen Informationen zu bereit hält und auch Fortgeschrittenen noch ein paar Tricks verrät, welche vorher eventuell nicht bekannt waren.

Eine der Neuerungen im Spiel ist die Benutzeroberfläche, welche nun auch Bildschirmauflösungen bis zu 1920x1200 Pixel unterstützt und somit eine große Arbeitsfläche bietet. Die Fläche, dargestellt als Schreibtisch, bietet nicht nur viel Platz, sondern lässt sich auch individuell gestalten. Mehr als 30 Widgets und über 50 Dekorationsobjekte stehen dem Spieler dabei zur Verfügung. Einer der Widgets ist der Notizblock, in den jederzeit Notizen hinterlegt werden können. Viele der Dekorationsobjekte sind abhängig vom Verein bzw. dem Erfolg des Vereins. Exklusiv für Werder Bremen kann die berühmte Papierkugel auf dem Tisch platziert werden, bei Bayern München oder Teams, die innerhalb der nächsten zwei Wochen gegen die Bayern spielen werden, können sich eine Lederhose auf den Tisch legen. Aufsteiger dürfen sich eine Saison lang nach dem Aufstieg auch einen kleinen Blumentopf mit dem Aufstiegsrasen auf den Tisch stellen. Tischfläche und einige Objekte, wie Obst, sind abhängig von der Situation. Je erfolgreicher der Verein ist, desto schöner sieht die Umgebung aus – ein weiterer Grund das Team an die Spitze zu führen.

Das 3D-Spiel wurde ebenfalls verbessert, sodass während des Spiels mit einem einfachen Mausklick Informationen zu den Spielern auf dem Feld aufgerufen werden können. Beobachten lässt sich das Match nun auch von der Seitenlinie, der Sicht der Spieler sowie aus der Vogelperspektive. Der Manager an der Seitenlinie kann nun auch aktiv in das Spielgeschehen eingreifen, indem er den Spielern Anweisungen gibt. Diese sollten jedoch bedacht eingesetzt werden, da diese nicht immer zum Vorteil sein können. Denn zum einen führen die Spieler dann auch sinnlose Schüsse aus der Distanz aus, wenn es ihnen befohlen wird, und zum anderen reizt das ständige Rufen den Schiedsrichter. Wer es übertreibt, darf das Spiel nur noch von der Tribüne aus beobachten und kann keine Anweisungen mehr geben.

Nun aber zum Online-Modus, dem Highlight von Fussball Manager 10. Der Modus lässt sich mit drei Wörtern beschreiben: Einfach, schnell und spaßig. Für die Nutzung fallen keine zusätzlichen Kosten an. Die Spieler eröffnen ein Match auf dem EA-Server, welcher dazu dient, die Spieler miteinander zu verbinden und die Managerpunkte und Pokale in der Bestenliste zu speichern. Es können bis zu 8 Spieler an einer Sitzung teilnehmen, um sich zu miteinander zu messen. Bei dem Modus handelt es sich jedoch nicht um eine Online-Variante des Einzelspieler-Modi, sondern um einen für den Online-Spaß angepassten Modus. So wurden viele der Manageraufgaben entfernt, wodurch das ganze auch etwas übersichtlicher und einfacher wird. Damit werden auch die Anfänger ohne lange Einstiegszeit ihren Spaß haben.

Ein wichtiger Faktor ist die Schnelligkeit. Damit die Manager nicht lange warten müssen, weil einer der Teilnehmer sich enorm viel Zeit lässt, gibt es ein Zeitlimit, welches vom Spielleiter festgelegt werden kann. Direkt am Saisonanfang ist noch etwas mehr Zeit, um sich für einen Überblick über die Mannschaft zu verschaffen und einige Änderungen vorzunehmen. Zwischen den Spielen bleibt eher nur wenig Zeit für Aufstellungen, Taktik und ein paar Kleinigkeiten. Die schnelleren Spieler bekommen zudem noch Extrapunkte.  Auch bei den Transfers ist Eile geboten, denn diese laufen als Auktionen ab, bei denen schnell geboten werden muss. Wird in den letzten Sekunden geboten, so wird die Zeit wieder auf 3 Sekunden erhöht, damit nicht nur derjenige gewinnt, der in der letzten Sekunde das höchste Gebot abgibt.

Fazit

Ob Einzelspieler- oder Online-Modus, Anfänger oder Fortgeschrittener, Fussball Manager 10 sollte für jeden ein Spaß werden. Der neue Online-Modus ist einfach zu bedienen und verspricht viele Stunden Spielspaß gegen die Freunde. Auch wer lieber alleine Spielt, profitiert von zahlreichen Verbesserungen des Spiels.

Fussball Manager 10

Entwickler: Bright Future
Publisher: Electronic Arts
Genre: Fußballmanager
Altersfreigabe: freigegeben ohne Altersbeschränkung
Veröffentlichung: 29. Oktober 2009
Plattform: PC
Weitere Informationen zum Spiel
Letzte Meldungen