Remember Me
Sci-Fi-Titel auf der gamescom angekündigt

geschrieben von Stefan Brauner am 20.08.2012, 23:10

Fast habe ich gedacht, dass ich die Heimreise von der gamescom 2012 antreten müsste, ohne eine besondere Neuankündigung sehen zu dürften. Denn bei den anderen Publishern gab es keine neuen PC-Titel für die Core-Gamer zu verzeichnen.

Eine Überraschung dann bei Capcom: Remember Me. So ganz neu ist der Titel zwar nicht, so gab es auf der letzten gamescom schon etwas zu dem Spiel mit dem damaligen Arbeitstitel Adrift zu sehen – jedoch war es zuvor noch PS3-exklusiv. Nun dürfen sich auch die PCler und Spieler der Xbox 360 auf das 3rd-Person-Action-Adventure freuen. Entwickler ist DONTNOD Entertainment.

Die Story spielt im Jahr 2084 in Neo-Paris. Es ist dort inzwischen möglich persönliche Erinnerungen zu digitalisieren, kaufen, verkaufen und handeln. Eine Privatsphäre gibt es nicht mehr – eine logische Fortführung der sozialen Netzwerke zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Die Art der Überwachungsgesellschaft wurde von den Bürgern akzeptiert, als Kompromiss für den Komfort, den der technische Fortschritt dafür zu bieten hat.

Der Spieler übernimmt die Rolle der weiblichen Protagonistin Nilin, eine ehemalige Elite-Gedächtnis-Jägerin. Sie hat die Fähigkeit in fremde Gedanken einzudringen, um Erinnerungen zu stehlen und sogar zu verändern. Eine Handvoll Leute haben die immense Macht über die Gesellschaft durch diese Gedächtnis-Ökonomie. Und genau diese fürchteten ihr Wissen und ihre Fähigkeiten. Aus diesem Grund nahmen sie Nalin gefangen, löschten ihre Erinnerung und sperrten sie ein.

Ohne Erinnerungen an ihre Identität und Vergangenheit flieht sie aus dem Gefängnis und sucht mit der Unterstützung ihres letzten und einzigen Freundes nach ihrer Vergangenheit. Die für die Erschaffung der Überwachungsgesellschaft Verantwortlichen machen sich schließlich auf die Jagd nach Nalin.

Das Gameplay ist ein Mix aus Kämpfe im Martial-Arts-Stil und der Erkundung der unterschiedlichen Umgebungen von Neo-Paris. Ein besonderes Spielelement ist der Erinnerungs-Remix. Damit werden Nilis Kärfte benutzt, um in Echtzeit Teile der Erinnerungen der Menschen maßgeblich zu beeinflussen. Das verändert die Perspektive des Selbstbilds dieser Menschen sowie die Ansichten der Leute um sie herum. Ein Beispiel gefällig? Dann schaut euch das zur gamescom 2012 veröffentlichte Gameplay-Video an:

Remember Me – Erinnerungs-Remix Gameplay Video Vorschau

Darüber hinaus gibt es auch noch einen Ankündigungstrailer und einige Screenshots. Für diejenigen, die Spiele gerne auch in eigener Sprache hören, gibt es auch eine komplett vertonte Sprachfassungen in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch sowie Untertitel in Russisch, Polnisch und Portugisch-Brasilianisch. Remember Me erscheint 2013 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3. Leider gab es nur recht wenig zu dem Spiel zu sehen, sonst wäre es definitiv mein persönliches Spiel der Messe gewesen. Doch bei einem lege ich mich schon mal fest: Remember Me hat Hit-Potenzial.

- Remember Me Ankündigungstrailer
- Remember Me Erinnerungs-Remix Gameplay Video
- Remember Me Screenshots 

Remember Me

Entwickler: DONTNOD Entertainment
Publisher: Capcom
Genre: Action-Adventure
Altersfreigabe:
Veröffentlichung: 07. Juni 2013
Plattform: PC
Weitere Informationen zum Spiel