Homefront: The Revolution
Koch Media kauft Marke

geschrieben von Stefan Brauner am 31.07.2014, 22:36

Das Spiel Homefront: The Revolution und dessen dazugehörige Marke wechselt erneut den Besitzer. Nicht zum ersten Mal. Der erste Homefront-Titel wurde von den KAOS Studios (u. a. Frontlines: Fuel of War) entwickelt, das Studio 2011 jedoch vom Publisher THQ geschlossen. Diese wollten dem Ego-Shooter von Frühjahr 2011 einen Nachfolger spendieren und kündigten noch im selben Jahr die Entwicklung durch Crytek an. Geplanter Releasetermin war im Zeitraum April 2013 bis März 2014.

Bekanntermaßen meldete THQ Ende 2012 Insolvenz an, im Januar wurde der Publisher zerschlagen und viele der Lizenzen an andere Entwickler und Publisher versteigert. Der deutsche Entwickler Crytek übernahm dabei selbst die Rechte an der Homefront-Marke und fand mit Deep Silver einen neuen Publisher. Im Rahmen der E3 dieses Jahres wurde ein erster Trailer präsentiert.

Homefront: The Revolution: E3 2014 Trailer

Wenig später machte Crytek mit finanziellen Problemen auf sich aufmerksam, die zunächst noch abgestritten wurden. Währenddessen gab es bereits Gerüchte einer Übernahme durch Sony oder Deep Silver. So weit ist es zwar nicht gekommen, doch Koch Media hat mit seinem Publishinglabel Deep Silver die Marke Homefront von Crytek gekauft. Damit nicht genug: Deep Silver übernimmt gleichzeitig auch die Entwicklung an Homefront: The Revolution. Zuständig hierfür sind die neu gegründeten Deep Silver Dambuster Studios in Nottingham.

"Wir sind sehr glücklich, eine weitere großartige IP ins Deep Silver-Universum aufzunehmen", sagt Koch Media-Geschäftsführer Dr. Klemens Kundratitz. "Wir glauben sehr an das Potenzial von Homefront: The Revolution” und sind uns sicher, dass das neue Team den guten Kurs fortsetzen wird, den wir in den letzten Jahren eingeschlagen haben."

Interessant dabei ist die bisherige Historie, die im Endeffekt schon mit Free Radical Design (u. a. Timesplitters und Haze) beginnt. Das Studio wurde bereits 2008 geschlossen, im darauffolgenden Jahr aber zum Teil von Crytek übernommen und als Crytek UK getauft. Eben dieses Studio entwickelt Homefront: The Revolution. Die Mitarbeiter wurden übernommen, sodass die Entwicklung des Ego-Shooters in erster Linie lediglich unter der Flagge eines neuen Studios fortgeführt wird. 

- Homefront: The Revolution: E3 2014 Trailer

Homefront: The Revolution

Entwickler: Deep Silver Dambuster Studios
Publisher: Deep Silver
Genre: Ego-Shooter
Altersfreigabe:
Veröffentlichung: 20. Mai 2016
Plattform: PC
Weitere Informationen zum Spiel
Letzte Meldungen