Vorschau: Fussball Manager 12

PC-Version, getestet von Stefan Brauner am

Schon fast traditionsgemäß durfte ich mir auch dieses Jahr den neusten Fussball Manager zeigen lassen. Auch der neuste Teil hat wieder einiges an Änderungen zu bieten, das meiste davon wieder im Offline-Modus. Dieses Jahr ist Bright Future dabei besonders auf die Wünsche der Community eingegangen. So konnten mit der Aktion „Dein Feature“ Vorschläge geäußert werden, die anschließend von der Community gewählt und schließlich von den Entwicklern umgesetzt wurden. Auf über 700 neue Features und Verbesserungen dürfen sich die Spieler vom Fussball Manager 12 in diesem Jahr freuen.

Insgesamt 12 Features von der Aktion „Dein Feature“ wurden im Fussball Manager 12 aufgenommen.  Um mal eines davon zu nennen: Für einen Verein ist es natürlich etwas Besonderes, wenn im eigenen Stadion das Champions League-Finale dort ausgetragen wird. In der Realität ist dies nur in den von der UEFA festgelegten Elitestadien möglich. Diese müssen mindestens 30.000 Plätze haben. Gleiches zählt auch im Spiel. Ist die Voraussetzung erfüllt, darf man sich für das Endspiel bewerben. Dies wirkt sich positiv auf das Prestige des Unternehmens aus und sorgt auch für Mieteinnahmen.

Die größte Neuerung in diesem Jahr ist die 3D-Spieldarstellung, welche zum Teil neu programmiert wurde. Einiges davon ist bereits auf dem ersten Blick erkennbar. Informationen, wie beispielsweise Spielstand samt Torjäger oder Anzahl der Ecken werden situationsbedingt direkt auf dem Spielfeldrasen eingeblendet. Mit einem Klick auf einen Spieler öffnet sich ein Kreismenü, um schnell und einfach an bestimmte Daten oder Anweisungen zu gelangen. Für jeden Spieler lässt sich damit festlegen, wie er zu spielen hat. Dies geht sowohl bei pausiertem als auch beim laufenden Spiel. In der Ecke lassen sich die Teamtaktiken bestimmen. Doch nicht nur optisch gab es im 3D-Spiel Verbesserungen, sondern unter anderem auch bei der Spieler-KI oder dem Verhalten des gegnerischen Managers bei roten Karten. Das Team Control von Fussball Manager 11, welches die Steuerung der Spieler erlaubte, wurde unterdessen komplett gestrichen. Ehrlich gesagt aber auch kein wirklicher Verlust.

Wer keine Lust hat, sich die Spiele im 3D-Modus anzusehen, kann jederzeit auch in den Text-Modus wechseln. Aber auch das zurückwechseln ist jederzeit möglich. Ebenso geht auch eine Mischung aus beidem: Das normale Geschehen als Text und die Highlights in 3D anzeigen zu lassen. Mit einer neuen Option wird der Text Stück-für-Stück, genauer gesagt Zeile für Zeile, ausgegeben. Die blockweise Ausgabe existiert aber weiterhin. Insgesamt sind also recht viele Varianten vorhanden, um sich eine Partie anzuschauen.

Eine weitere ordentliche Änderung erfuhr das Vereinsgelände. Auch hier gab es neben optischen Überarbeitungen, die nebenbei bemerkt sehr gelungen sind, Neuerungen, welche die Spieltiefe beeinflussen. Das Vereinsgelände hat einen deutlich höheren Stellenwert als es bei den Vorgängern der Fall war. Der Spieler muss sich auch aktiv um diesen Bereich kümmern, während dies in der Vergangenheit getrost vernachlässigt werden konnte. Wer mehr Mitarbeiter einstellen oder ein besseres Scouting haben möchte, der muss auch für die passenden Einrichtungen auf dem Gelände sorgen.

Auch auf die Erfüllung unterschiedlicher Voraussetzungen muss geachtet werden. Es reicht nicht mehr aus, einfach nur genügend finanzielle Mittel für einen Neubau oder eine Erweiterung zu haben. In einigen Situationen muss erst ein anderes Gebäude erweitert werden, um eine andere geplante Erweiterung durchführen zu können. Wer also seinen Trainingsplatz ausbauen möchte, um die Verletzungsgefahr zu senken und zusätzliche Trainingsgruppen zu ermöglichen, benötigt auch ein ausreichend ausgebautes Trainingszentrum. Eine gute Planung, wann wie ausgebaut wird, ist sinnvoll. Selbst die KI erweitert ihr Vereinsgelände.

Auch im finanziellen Bereich gibt es Neues zu bewundern. Die Einnahmen spiegeln nun viel mehr die Werte aus der Realität wieder, sodass es große Unterschiede zwischen einem Spitzenverein und eher kleineren Mannschaften gibt. Anstelle eines Hauptsponsors gibt es die Premium-Sponsoren, die Anzahl der Nebensponsoren ist größer und neu ist eine größere Anzahl an lokalen Sponsoren. Der jeweilige Sponsor kann durch Interaktionen bei Laune gehalten werden, indem ihm einige Freikarten zugekommen lassen werden oder ein Meet & Greet mit den Stars des Teams vereinbart wird. Weitere Einnahmequellen sind  der DFB-Pokal und Freundschaftsspiele. Beim Pokalspiel eine Auswahl der Topspiele für die TV-Übertragung. Gehört die eigene Partie dazu, so winken hier zusätzliche Einnahmen. Bei den Freundschaftsspielen muss zwar ein Antrittsgeld für den Gegner bezahlt werden, dafür fließen die Eintrittsgelder in die Kasse. Während früher nur eine geringe Auswahl von Freundschaftsspielgegnern zur Verfügung stand, kann im Fussball Manager 12 bei jedem Verein direkt angefragt werden.

Wie jedes Jahr wurde auch dieses Mal an den Transfers gearbeitet. Zum einen sind nun Probetrainings und Einsätze bei Testspielen von potenziellen Spielern möglich und zum anderen glänzt das Spiel mit der neuen Kader-Analyse. Mit fünf Farben (von dunkel grün bis rot) stellt die Analyse dar, an welchen Positionen noch etwas getan werden kann/sollte/muss bzw. wo alles in Ordnung ist. Eine Liste zeigt die Kandidaten für eine Vertragsverlängerung, Spieler mit großem Potenzial und diejenigen, die im Verein keine Perspektive haben. Mit einem Klick kann für die jeweilige Position auch auf dem Transfermarkt geschaut bzw. eine Scoutmission angesetzt werden.

Auf vielfachem Wunsch ist das Training wieder auf Tagesbasis planbar und durchführbar. Mit dem Laktat-Test kann in der Saisonvorbereitung die Fitness der Spieler überprüft werden. Spieler, die sich zum Beispiel gesund ernähren oder nach Feierabend trainiert hat, bekommen zusätzliche Fitnesspunkte, diejenigen, die sich eher zurückgehalten haben oder auch einfach mal ihren Urlaub verlängern, verlieren hingegen Fitness. Bei einer Mannschaft mit guter Disziplin kann der Test also durchaus nützlich sein.

Das Feature Live Season dürften einige bereits aus dem letzten Jahr kennen. Damit können alle Ergebnisse, Tore, Karten, Spielernoten, Verletzungen und diverse Statistiken aus der realen Fußballwelt mit ins Spiel übernommen werden und erlauben es zu einem beliebigen, vergangenen Spieltag der Saison 2011/2012 im Spiel einzusteigen. Mit Live Database gibt es eine neue Erweiterung des Features, welche auch regelmäßig die Datenbank mit Spielern, Teams, etc. auf den neusten Stand bringt. Dadurch haben die Spieler stets die aktuellsten Daten, die auch Bright Future intern hat, und das etwas längere Warten auf die zusätzlichen Updates entfällt.

Der Schwierigkeitsgrad wird nur noch in vier Bereiche aufgeteilt und enthält auch nur noch 3 Stufen: Leicht, Mittel und Schwer. Damit deutlich übersichtlicher als zuvor. Regelmäßig aktualisiert sich außerdem das Vertrauen des Vorstandes im sportlichen und finanziellen Bereich. Dabei fallen beim sportlichen Bereich die Freundschaftsspiele deutlich weniger ins Gewicht als beispielsweise ein wichtiges Pokalspiel. Neu ist auch die Jahreshauptversammlung, die einmal im Jahr stattfindet. Mit etwas Pech ist es dort sogar möglich, dass der Präsident auch einen wichtigen Spieler verkauft. Der Spieler hat hin und wieder Auswahlmöglichkeiten, wie er  vorgehen oder reagieren soll.

Fazit

Eine Menge Neuerungen, die mir den Fussball Manager 12 schon mal schmackhaft machen konnten. Und dabei waren das immer noch nicht alle Verbesserungen, die das Spiel in diesem Jahr zu bieten hat. Es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung, sich auch dieses Jahr um den Offline-Bereich zu kümmern. Der Online-Modus hat trotzdem auch einige kleinere Updates erhalten. Ich selbst freue mich schon auf das neue Sponsoring, die Kader-Analyse und das Vereinsgelände. Insgesamt viele Erweiterungen, die für mehr Realismus, Spieltiefe und zweifellos mehr Spielspaß sorgen.

Fussball Manager 12

Entwickler: Bright Future
Publisher: Electronic Arts
Genre: Fußballmanager
Altersfreigabe: freigegeben ohne Altersbeschränkung
Veröffentlichung: 20. Oktober 2011
Plattform: PC
Weitere Informationen zum Spiel