TimeShift
Komplettlösung

geschrieben von Stefan Brauner am 12.01.2008

In der Komplettlösung gehe ich hauptsächlich auf die kleinen Rätsel im Spiel ein. Daher lasse ich an vielen Stellen Kleinigkeiten, wie z. B. Wegbeschreibungen oder mögliche Gegner, aus. In diesem Fällen solltest du dann einfach den Weg bis zur nächsten Aktion auf eigene Faust beschreiten.


Allgemeine Tipps:

  • Größere Gegnermengen können effizient mit Granaten, z. B. mit dem sekundären Waffenmodus der  KM2103.
  • Bei starkem Beschuss solltest du  Deckung suchen. Spätestens wenn ein Warnsignal ertönt, sollte man sich eine Ecke suchen, um sich regenerieren zu können. Die Zeitmanipulation kann dabei eine große Hilfe sein.
  • Verlaufen ist in diesem Spiel  ausgeschlossen. Wenn du nicht weiterkommst, halte die Augen nach Leitern (sowohl nach oben als auch im Boden nach unten) oder Röhren Ausschau.
  • Es gibt mehr Waffen als du gleichzeitig bei dir haben kannst. Wähle also passend zur Situation die geeigneten Waffen aus.


Ankunft

Der Anfang läuft ähnlich ab wie in einem Tutorial und sollte zu keinen Schwierigkeiten führen. Hier musst du einfach nur den Weg folgen. Die erste Gefahr stellt eine große Wacheinheit dar, gegen die du nichts weiter tun  kannst. Ein anderer Soldat schlägt die Bretter kaputt, damit du durch die Tür gehen kannst. Ganz zum Schluss kannst du bei dem großen Roboter noch auf die Gelenke schießen. Kurz darauf gibt es einen hübschen Zeitsprung und die Mission ist beendet.


Wieder zurück

Zeitrückkehr

Mit der Zeitrückkehr kannst du den Weg wieder frei machen

Nach dem Ausschalten der drei Soldaten geht es weiter zu einer Schießerei. Sobald die Hauswand zerstört wurde, gehst du hier durch die zerstörte Hauswand weiter. Kurz darauf triffst du auf einen Gang, der durch eine Explosion versperrt wird. Setze die Zeitumkehr ein und durchquere dabei den Gang. Die Zeitumkehr solltest du erst dann beenden, wenn du ganz durchgelaufen bist. Die tödliche Stromquelle kannst du gefahrlos mit dem Zeitstopp überqueren. Anschließend gehst du weiter durch die Röhre. Durch die näherkommende Bedrohung wird der Zaun weggesprengt, sodass du über die Bretter weiterlaufen kannst. Spring von dort aus in die Röhre und laufe mit Zeitverlangsamung hindurch. Folge den Gang und begib dich an das Maschinengewehr und schieße auf alle gegnerischen Soldaten. Gegen den großen Roboter wirst du keine Chance haben, daher geht es dann weiter durch den Tunnel.


Neues Blut

Zeitverzögerung

Mit der Zeitverzögerung am Panzer vorbei und zur U-Bahn

Erstmal müssen die Soldaten ausgeschaltet werden. Während das eigene Team durch das Tor geht, musst du auf der anderen Seite durch das Abflusssystem weiter vorrücken. Dort wirst du auf ein kleines Hindernis stoßen. Öffne das Gitter, indem du am Rad drehst. Halte dann die Zeit an und laufe weiter. Im Park angekommen, kümmerst du dich wieder um die Gegner. Danach geht es weiter durch das Abflusssystem, in dem du auf eine tödliche Hitzequelle stoßen wirst. Diese kannst du ebenfalls mit der Zeitstoppung gefahrlos durchlaufen. Nun kommst du auf der anderen Seite des Parks raus, wo erneut einige Feinde lauern. Anschließend erwartet dich ein Panzer. Aktiviere die Zeitverlangsamung und laufe schnell am Panzer vorbei und danach runter zur U-Bahn. Dort unten stößt du auf Wasser mit einer tödlichen Stromquelle. Aktiviere den Zeitstopp und laufe über das Wasser auf die andere Seite.


Infiltrierung

Fluchtweg

Durch das Loch in der Wand umgehst du die Wacheinheit

Auch hier wird der gefährliche Strom mit dem Stoppen der Zeit einfach umgangen. Später stößt du auf eine große Wacheinheit. Mit der Zeitverlangsamung schaffst du es bis zum Loch in der Wand, anschließend die Treppe hoch und weiter durch das Haus. Such dir zwischendurch Deckung, um das Zeitschild aufzuladen. Rücke anschließend mit dem Team vor und attackiere die Feinde. Wenn du aufgefordert wirst durch die Garage zu gehen, machst du dich auf dem Weg zum Kraftfeld. Im Raum daneben deaktivierst du es, hältst die Zeit an und rennst durch. Beim zweiten Kraftfeld gehst du genauso vor. Nun wirst du angegriffen und musst dich verteidigen. Begib dich zur Garage, welche du mit einem Schalter öffnen kannst.


Erdgeschoss

Kiste als Transportplattform

Mit dem Hebel holst du die Kiste, die als Transportplattform dient

Aktiviere den Schalter, um in die Halle zu kommen. Im Raum rechts von dir kannst du das Alarmsystem deaktivieren. Beim Fahrzeug warten noch zwei Gegner, um die du dich kümmerst. Anschließend darfst du in der großen Halle etwas aufräumen. Nutze die explosiven Fässer zu deinem Vorteil. Auch der Granatwerfer an der Waffe wird hier viel helfen können. Für das Weiterkommen muss nun der Hebel umgelegt werden, damit der Kran den Container in deine Richtung bringt. Jetzt hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du legst den Hebel erneut um und kletterst schnell mit Zeitverlangsamung auf den Container oder du gehst erst auf den Container und aktivierst die Zeitumkehr. Mit beiden Varianten kommst du auf der anderen Seite an. Kümmer dich um die Einheiten.

Geheimgang

Ein kleiner Geheimgang befindet sich hinter der Kiste

Betätige den Schalter und stoppe die Zeit, sobald der Gang vor dir frei ist, und krieche hinein. Den Laserstrahlen kannst du auch mit der Zeitmanipulation ausweichen. Beobachte den Verlauf und handle dementsprechend. Am Ende des Ganges kannst du das Sicherheitssystem deaktivieren und hast Zugang zum Boilerraum. Mit dem Zeitstopp läufst du dort über das Gitter und kletterst in den Belüftungsschacht. Damit hältst du auch das drehende Gitter im Schacht an. Wenn du auf ein weiteres Sicherheitssystem triffst, musst du den Hebel an der Wand betätigen. Dann kannst du den Raum betreten und das System deaktivieren. In den nächsten Kontrollraum gelangst du, indem du ein kurzes Stück durch den Schacht kletterst. Danach wird ein weiterer Weg frei, der ins nächste Kapitel führt.


Raub

Am Anfang gibt es hier keine großartigen Rätsel. Einfach den Verlauf folgen, dich um die Gegner kümmern und die Ziele erledigen. Kleiner Tipp: Achte bei den Türen auf das Licht, damit du weißt, durch welche Tür du musst. Wenn du nach längerer Zeit den defekten Fahrstuhl betrittst, musst du im richtigen Augenblick die Zeit anhalten und den Fahrstuhl verlassen. Danach geht es mit dem intakten Fahrstuhl weiter.


Flucht

Gezielte Schüsse auf explosive Fässer

Gezielte Schüsse auf explosive Fässer zerstören die Geschütze

Um die Geschütze zu zerstören musst du mit dem Scharfschützengewehr auf die Gasflaschen neben den Geschützen schießen. Nach jeder Zerstörung erfolgt ein Ereignis, das dir den Weg frei machen wird. Die tödliche Hitzequelle umgehst du wie gewohnt mit der Zeitstoppung. Ist der Luftraum gesichert, geht es weiter über einen umgestürzten Stahlträger ins Haus und mit dem Fahrstuhl aufs Dach. Ab hier gibt es jetzt „fliegende Soldaten“, welche du am Besten mit Zeitmanipulation und dem Scharfschützengewehr vom Himmel holst. Gegenüber dem Aufzug musst du den Schalter umlegen.


Umkämpfter Luftraum

Jetzt darfst du auch mal vom Zeppelin aus schießen. Nutze die Zeitverlangsamung, um besser zielen zu können. Mit der rechten Maustaste kannst du ranzoomen und besser Zielen.


Besser spät...

Nachdem du den Angriff abgewehrt hast, schnappst du dir ein Quad und fährst damit die Straße entlang. Die Brücke musst du mit dem Zeitstopp überqueren. Ignoriere die Ansammlung der feindlichen Soldaten, die wenige Meter nach der Brücke warten, und fahre mit Zeitverlangsamung an denen vorbei. Das gleiche bei den Soldaten, die mit dem Zug eintreffen. Dort geht es direkt weiter in den Tunnel. Kurz vor Ende des Tunnels steigst du vom Quad ab und bekämpfst die Gegner vor dir. Dann fährst du weiter die Schienen entlang, bis es nicht weiter geht. Der Sprengstoff-Hinweis deutet auf keine Gefahr hin, sondern darauf, dass du in der Nähe Sprengstoff finden wirst, welches du brauchen wirst, um den Weg frei zu sprengen. Begib dich nun zum Lager und greife die Soldaten an. Eine gute Deckung ist das Zelt. Von dort aus kannst du auf die Gegner schießen und dich danach wieder zurückziehen. Im Zelt findest du auch den nötigen Sprengstoff, den du am Tor anbringen kannst. Danach solltest du schnell die Zeit anhalten oder verlangsamen und dich schnell sehr weit vom Sprengstoff entfernen, um nicht mit in die Luft zu fliegen. Am Ende des Gleises solltest du vom Zug abspringen.

Holzbrett als Rampe

Vom Holzbrett auf den Container und dann über den Zaun

Über das Minenfeld fährst du mit der Zeitverlangsamung. Am Tor angekommen nutzt du das Holzbrett rechts als Rampe, kletterst auf die Container und springst über den Zaun. Mit Zeitverlangsamung kommt man besser über den Zaun. Im Turm betätigst du den Schalter und rennst mit der Zeitverlangsamung schnell die Leiter herunter und vom Turm weg. Über den Abgrund fährst du mit dem Quad und einen nötigen zusätzlichen Schub, standardmäßig mit der Leertaste. Zuletzt musst du im Tunnel noch die Zeitmanipulation nutzen, um über das Wasser zu gelangen.


Einschlagpunkt

Den Schützen im Wachturm schaltest du mit dem Bogen aus und übernimmst dann seine Stellung. Dort befinden sich ein Raketenwerfer und ein Scharfschützengewehr sowie genügend Munition. Von hier aus kannst du nun das Gebiet aufräumen. Die Kisten bieten eine ausreichende Deckung. Hast du alle sichtbaren Feinde beseitigt, gehst du weiter durch den Tunnel, in welchem du durch einen Schacht am Boden weiter kommst. Dort findest du wieder ein Rad zum Öffnen eines Tores. Nach dem Drehen am Rad musst du wieder die Zeit anhalten und durch das Tor gehen. Am schmalen Rand entlang gehst du weiter. Dabei wirst du wieder die Zeitmanipulation benötigen, da der Untergrund instabil ist. Daraufhin wirst du auf weitere Gegner treffen. Die Gräben eignen sich hierbei gut als Deckung. Etwas später musst du die Rampe mit einem Schalter herunterfahren, damit du dort herüber kommst.

Das Seil muss durchgeschossen werden

Das Seil muss durchgeschossen werden, damit du weiter kannst

Beim Aufzug musst du am Rad drehen, bis er ganz oben ist. Gehe dann zum Aufzug, welcher von alleine wieder herunterkommt, stelle dich hinein und nutze die Zeitumkehr bis du oben angekommen bist. Dann musst du dich über Kisten, Brettern und Leitern mal nach oben und mal nach unten laufen, bist du beim nächsten Wachturm angelangt bist. Durchschieße das Seil über dir, damit das Brett direkt zum Turm führt. Kämpfe dich weiter bis zum Flugzeugwrack, bei dem du immer dem Weg folgst bis du beim großen Rotor angekommen bist. Verlangsame die Zeit und steige auf den Rotor und springe ab wenn du auf der anderen Seite bist. Erst dann darfst du die Verlangsamung stoppen. Gehe wenig später in den rechten Tunnel, fahre mit dem Zug los und springe schnellstens wieder ab, da dieser explodieren wird. Fahre dann mit dem nächsten Zug weiter.


Befreiung

Offener Zaun

Durch den offenen Zaun gelangst du eine Etage tiefer

Sobald du auf den Gleisen angekommen bist und die Warnung der verborgenen Bedrohung ertönt, musst du die Zeit anhalten und dich schnellsten von dort entfernen, da du sonst vom Zug überrollt wirst. Anschließend ist Vorsicht geboten, weil du dort auf Einheiten mit einem ähnlichen Anzug wie deinen treffen wirst, welche sich somit auch schnell bewegen können. In der Nähe wirst du Sprengstoff finden, das du am Tor anbringen musst. Auch hier ist es wieder wichtig, dass du die Zeitverzögerung nutzt um viel Abstand zu nehmen. Unter dem Zug geht es weiter durch eine kleine Höhle. Das Wasser überquerst du mit dem Zeitstopp, wobei du dort einen kleinen Halt auf der Insel machen musst, denn das Zeitschild reicht nicht für die gesamte Strecke aus. Nach der Leiter bist du im Gefängnis angekommen, wo du erstmal alle Wachen mithilfe der Armbrust ausschaltest. Auf der anderen Seite ist der Zaun offen, mit welchem du eine Ebene tiefer gelangst. Eine weitere Ebene tiefer ist der Kontrollraum, in welchem du die Okkus befreien kannst. Zuletzt machst du dich auf den Weg die anderen Leute zu treffen.


Auf der Straße

Brücke muss gehoben werden

Die Brücke muss gehoben werden, damit du von dort aus über den Zaun springen kannst

Weiche dem ersten Schwung Gegner aus und kümmer dich bei der Brücke um die restlichen. Das Quad muss auf der Brücke geparkt werden. Im Häuschen neben der Brücke betätigst du den Schalter, läufst zur Brücke und nutzt die Zeitumkehr. Anschließend musst du auf die Brücke laufen und die Zeit fortfahren lassen. Nun geht die Brücke mit nach oben. Mit einem ordentlichen Schub kann man nun mit dem Quad über den Zaun springen.

Wacheinheit

Die Wacheinheit wird mit dem Bloodhound-Gewehr besiegt

Wenn du auf die große Wacheinheit stößt, musst du dich links zum Wagen begeben. Dort befindet sich das Bloodhound-Gewehr. Mit ein paar Raketen kannst du diese dann ausschalten. Später wirst du wieder auf ein Minenfeld stoßen, welches mit dem Anhalten der Zeit gefahrlos überquert werden kann. Kurz darauf wird ein kleiner Zaun wieder im Weg sein. Über diesen kannst du springen, indem du über die Motorhaube auf das Dach des geparkten Fahrzeuges kletterst.


Gewaltsames Eindringen

Gleich zu Anfang wird es eine unangenehme Überraschung geben. Die „abgeschirmte Bedrohung“ sind nämlich Roboter der ganz üblen Sorte. Wenn du auf diese triffst, solltest du dich etwas zurückziehen und Deckung suchen. Da diese besonders gefährlich sind, musst du die Zeit anhalten, um auf diese Einheiten zu schießen und dann wieder in Deckung zu gehen. Anschließend triffst du auf ein Minenfeld, welches du langsam überqueren solltest. Das System zeigt dir an, wo die Minen liegen. Mit der Zeitverlangsamung kannst du schnell über das Feld rennen bis du beim Teich angekommen bist.

Nun geht es weiter aufs Schlachtfeld, wo du dich Stück für Stück vorkämpfen musst. Bist du über den Hügel vorgedrungen bist, ist das nächste Ziel der unterirdische Zugang. Halte dafür Ausschau nach einer Leiter abwärts – die Position ist von der Zielanzeige auf dem Radar schon angegeben.


Testlabore

Verteidigungssystem

Das Verteidigungssystem schaltest du Stück für Stück ab

Das Verteidigungssystem feuert gefährliche Raketen ab, gegen du keine Chance hast. Stoppe oder verlangsame daher die Zeit und renne zum ersten Geschütz. An der Seite befindet sich ein Schalter, mit dem du das Geschütz deaktivieren kannst. Da es vier Geschütze sind, ist das Deaktivieren wohl die bessere Lösung. Beim letzten Geschütz befindet sich der Schalter übrigens auf der anderen Seite, also gegenüber der Tür. In den Kontrollraum geht es über eine Leiter nach oben.

 

Zeitumkehr

Mit der Zeitumkehr pustet dich die Turbine nach oben

Nachdem du die Windturbine aktiviert hast, gehst du mit Zeitverlangsamung die Leiter nach unten. Dort unten kommst du weiter, in dem die Zeit beim Überqueren des Gitters angehalten wird. Daraufhin triffst du auf einen Schalter, welcher den Gang vor dir für eine sehr kurze Zeit öffnen wird. Betätige den Schalter, drehe die Zeit zurück und gehe durch das Tor wenn der Weg frei ist. Nun stößt du schon auf die nächste Hürde. Eine große Windturbine auf dem Boden. Warte bis das Zeitschild vollständig aufgeladen ist und aktiviere dann die Zeitumkehr. Nun geht es weit nach oben, wo du auf eine Plattform gelangst. Deaktiviere die Zeitumkehr erst dann, wenn du dich über der Plattform befindest. Ansonsten geht es schnell wieder nach unten. Vorsicht: Auf der Hauptebene lauern auch vier Soldaten, die du eliminieren musst. Dann durch die Tür und das Kapitel ist geschafft.


Fabrik-Rückruf

Üble Zeitgenossen

Diese üblen Zeitgenossen sind mit der Zeitmanipulation leichter zu treffen

Der Weg ist auch hier relativ einfach: Gegner ausschalten, Leiter runter, Gegner ausschalten, die nächste Leiter wieder hoch und wieder Gegner ausschalten. Wenige Meter weiter kommt die Warnung vor einer Zeitstopp-Bedrohung. Nun muss die Zeit angehalten und der Soldat getötet werden. Jetzt wieder einfach dem Weg folgen und im Kontrollraum durch Betätigung des Schalters die Fließbandtüren öffnen. Die darauffolgende Videosequenz ist nicht gerade erfreulich, denn nun kommen ein paar Einheiten, die ebenfalls sehr schnell laufen können. Daher erstmal oben bleiben und mithilfe der Zeitmanipulation die Gegner beseitigen. Unten angekommen gibt es noch viel mehr von denen, daher solltest du die Augen offenhalten und das Zeitschild ausreichend aufladen lassen, bevor du weitergehst. Hast du alles überstanden geht es weiter über eine Leiter nach oben und gleich die nächste wieder nach unten. Zuletzt noch über die Kisten und die Zeit anhalten um nicht dem Strom zum Opfer zu fallen. Nun ist auch dieser Abschnitt zu Ende.


Das Förderband

Zuerst geht es über das Förderband entlang. Mit dem Zeitstopp kannst du dich dann langsam nach vorne arbeiten. Kurz vor den Flammen musst du wieder die Zeit anhalten und dann schnell durchlaufen, bevor die Zeit weiterläuft und du verbrennst. Am Ende des Fließbandes geht es weiter nach unten. Wenig später triffst du auf einen Fahrstuhl. Diesen benutzt du, indem du an dem Rad drehst, die Zeit stoppst und dich auf die Plattform stellst, um dann nach unten zu fahren. Auf der anderen Seite, die du über die Brücke erreichst, musst du in einem Raum die Laufstegleiter aktivieren, mit der du nach oben gelangst. Die gefährliche Hitzequelle umgehst du wie gewohnt mit dem Zeitstopp. In dem folgenden Raum findest du etwas Munition. In der Ecke vor dem Raum, also am Ende des Ganges mit dem Feuer, geht es weiter nach unten, wo du einen kleinen Belüftungsschacht findest. Das ist der Zugang zum nächsten Abschnitt.


Sabotage

Ab in die Kiste

Ab in die Kiste! Nur in der Kiste gelangst du auf die andere Seite

Gleich zu Anfang umgehst du den Ventilator mit dem Zeitstopp. Das nächste Rätsel ist auch schnell gelöst. Im folgenden Raum befinden sich zwei Schalter. Aktiviere diese möglichst zeitnah und geh wieder nach draußen. Nun gelangst du über die beiden Transportplattformen auf die andere Seite. Kurz darauf die nächste Herausforderung: Den Eingang zum Reaktorkernraum finden. Beim Beobachten des Geschehens fällt auf, dass oben Kisten herauskommen und diese anschließend geöffnet werden. Daher das ganze umdrehen. Sobald die Kiste offen ist, steigst du hinein und aktivierst die Zeitumkehr. Wenn du auf der anderen Seite bist, kannst du wieder aus der Kiste raus.

Mit einem Fahrstuhl geht es runter in den Kühlmittelraum. Vorsicht: Hier triffst du auf vier abgeschirmte Bedrohungen, also weitere lästige Roboter. Die roten Laserstrahlen sollten dich auch nicht weiter beeindrucken. Auch diese umgehst du wie gewohnt mit dem Zeitstopp. Ganz verlockend ist natürlich der Knopf zum Ablassen der Kühlflüssigkeit. Den darfst du nun drücken und dich anschließend aus dem Staub machen. Der Fahrstuhl funktioniert nicht mehr, dafür kannst du die Leiter im Fahrstuhl nutzen. Mach dich schließlich mit dem letzten Fahrstuhl aus dem Staub und halte dich nicht unnötig mit den nervigen Gegnern auf.


Ab geht’s

Vorsicht: Helikopter

Der Helikopter muss mühsam mit dem Bloodhound-Gewehr vom Himmel geholt werden

Kämpfe dich durch und laufe weiter, bis du vom Helikopter angegriffen wirst. Bei einigen Containern findest du den Bloodhound-Raketenwerfer, mit dem du den Helikopter zerstören kannst. Benutze den Zeitstopp als Hilfe und die Munitionskisten für weitere Raketen. Nach dem harten Kampf wirst du kaum Zeit zum Durchatmen finden. Nun geht es mit dem Fahrstuhl nach oben, wo wieder eine große Zahl an Gegnern wartet. Hast du diese bewältigt, geht es eine lange Leiter nach oben. Dort solltest du die Zeit verlangsamen, da die Plattform dort oben kurze Zeit später zusammenbrechen wird. Danach geht es mit einer Plattform weiter, die du mit einem Hebel aktivierst. Daraufhin triffst du mal wieder auf einen Raum mit roten Laserstrahlen. Beobachte deren Verlauf und weiche denen mit Verlangsamung oder Stoppung der Zeit aus. Öffne zum Schluss das Tor und betätige im Häuschen den Schalter. Nun aktiviere die Zeitverlangsamung und laufe schnell zum Flugzeug. Falls es schon etwas abgehoben ist kannst du dort rein springen.


Im Vorübergehen

Von oben auf den Zug

Im richtigen Augenblick springst du von oben auf den Zug drauf

Keine Zeit zu verschnaufen, denn hier beginnt es sofort mit Action. Mit dem Geschütz ballerst du auf die Fahrzeuge und Soldaten; also eigentlich auf so ziemlich alles, was dir in die Quere kommt. Wenn das Fahrzeug nicht mehr weiter kann, geht es zu Fuß auf das Schlachtfeld. Hast du dich durchgekämpft, springst du über den Zaun und rennst in Zeitverlangsamung über das Minenfeld. Nun dem Weg folgen und das Ladedock-Tor mit dem Schalter öffnen. Gehe dann an die Stelle, wo der Zaun kaputt ist und warte, bis der Zug unter dir ist. Spring auf den Zug und aktiviere die Zeitumkehr, bist du im Verladedock angekommen bist. Vorsicht: Hier warten überall Gegner. Hinten rechts befindet sich ein Aufzug nach oben. Dort wiederum kannst du mit dem Hebel eine Plattform holen. Ist diese angekommen legst betätigst du noch einmal den Hebel und springst auf die Plattform, um auf die andere Seite zu gelangen. Stelle dich auf das Fließband mit den Kisten und aktiviere wieder die Zeitumkehr. Ganz am Ende des Stegs geht es noch weiter bis zu einen Schacht.


Torsprenger

Gleich zu Anfang gibt es wieder richtig Action, denn das ganze Gebiet ist voller Gegner. Damit es etwas anspruchsvoller ist, gibt es auch noch ein paar unangenehmere Gegner. Vor einem Zaun befindet sich dann eine Art Rampe, mit der du über den Zaun kommst. Anschließend geht es mit dem Aufzug nach oben. Hier musst du zwei Hebel umlegen, damit das Tor geöffnet wird. Dafür musst du, nachdem du den einen Hebel umgelegt hast, die Zeit verlangsamen und dann den anderen Schalter umlegen. Das nächste Problem wird der Helikopter sein und die Tatsache, dass es anscheinend keine zusätzliche Munition für den Raketenwerfer gibt. Daher solltest du warten, bis der Hubschrauber relativ nah an dir dran ist und das Fadenkreuz rot ist. Dann stoppst du die Zeit, feuerst die Rakete ab und wartest bis die Rakete getroffen hat. Dann kann die Zeit weiterlaufen und du suchst dir Deckung. Die beiden Häuschen bei den Schaltern bieten eine optimale Deckung. Nach mehreren Treffern ist der Helikopter zerstört. Hol dir dann den Sprengstoff, welchen du bei der Rampe nach unten im Raum rechts findest, und jage das Tor in die Luft.


Der Windkanal

Um die Windturbine zu überleben, musst du mit Zeitumkehr auf die andere Seite laufen. Dort bist du etwas geschützt und wirst nicht von dem Sog der Turbine erfasst. Im Optimalfall schaffst du es auch direkt zur Tür, ansonsten muss sich das Zeitschild aufladen, um dann mit Zeitumkehr den restlichen Weg zur Tür zurückzulegen. Nun geht es ein paar Leitern weiter nach oben, wo weitere Gegner sowie der Schalter zum Deaktivieren des Windkanals auf dich warten. Daraufhin geht es weiter in den nächsten Raum, in dem du den Gleiter klar machst. Weiter unten musst du wieder zwei Hebel schnell mithilfe der Zeitverlangsamung umlegen, um den Hangar zu öffnen. Nun machst du dich auf dem Weg zum Rettungsgleiter und das Kapitel ist abgeschlossen.


Zwangsvollstrecker

Ab auf den Zug und dann losfahren. Nach kurzer Zeit wirst du und dein Team von Gegner überrascht und kommt nicht weiter. Also erstmal im großen Gefecht die Gegner eliminieren und dann weiter, den Schalter zum Anheben der Schienen finden und aktivieren. Danach musst du weiter und das Tor öffnen, damit der Rettungsgleiter in die Halle kann. Jetzt muss noch ein weiterer Schalter aktiviert werden, um die Anker zu lösen.


Unterwegs

Zuerst müssen vom Zeppelin aus ein paar Hubschrauber abgeschossen werden. Nutze die Zeitmanipulation, um diese besser treffen zu können. Ist der Zeppelin angedockt musst du das Geschütz verlassen, mit dem Aufzug nach oben fahren, dann durch die Tür und mit der großen Plattform den Zeppelin verlassen. Kämpfe dich nun weiter vor, bis du erst zu einer Leiter und dann zu einem Schacht gelangst.

Zerstöre die explosiven Fässer

Schieße aus sicherer Entferung auf die explosiven Fässer

In dem langen Gang versucht dich der Gegner in die Luft zu sprengen. Dem kannst du entkommen, wenn du genau auf die Explosionswelle zu läufst und die Zeit verlangsamst, um somit durch die Explosion zu gelangen. Wenig später kommt der Kerl noch wieder durch die Tür und du kannst dich mit ein paar Schüssen bedanken. Auf dem Boden befindet sich ein Gitter, welches du aus sicherer Distanz mit einem Schuss auf die Fässer wegsprengst. Am Ende geht es an einem Rohr weiter nach oben, wo die Gegner bereits lauern. Hast du diese bekämpft aktivierst du den Schalter für die Plattform. Ist diese unten angekommen, springst du auf diese auf und fährst mithilfe der Zeitumkehr wieder nach oben. Halte dich nun an den Rohren und Schächten, bis du zum nächsten Schalter gelangst. Schließlich kannst an weiteren Rohren wieder nach unten, wo du nervige Wachen bekämpfen musst und letztlich mit dem Zug weiter fahren kannst.


Konsequenzen

Sentinel

Zerstöre mit dem Blitzgewehr die Plasmageschütze des Sentinels

Der nächste Eingang ist ein kleines Fenster, durch das du geduckt rein gelangst. Gehe nun die Gänge entlang und klettere die Leitern hoch. Zuerst wirst du es wieder mit unangenehmen Wacheinheiten zu tun bekommen. Wenn du mit denen fertig bist, nehm die Blitzgewehre auf und zerstöre damit die Sentinel-Plasmageschütze. Nach jedem zerstörten Geschütz folgt die schwere Artillerie, der du ausweichen musst. Nutze dafür die Zeitverlangsamung und laufe durch die Gegend und hoffe, dass du ausweichen kannst. QuickSave und QuickLoad sollten in dieser Situation wichtig werden. Mache dich nun auf den Weg, um die Sentinel-Einheit zu zerstören, indem du mit dem Blitzgewehr auf den blauen Bereich beim Bauch schießt. Damit ist das Spiel beendet und du kannst die letzten Videosequenzen genießen.