The Elder Scrolls V: Skyrim
Tamriel all-inclusive

geschrieben von Timo Schmidt am 23.11.2011, 06:45

Sich hinter unsichtbare Grenzen zu begeben endete in den vorherigen Titeln der The Elder Scrolls-Reihe meist mit einem enttäuschten Moment, in dem auffällt, dass hier nur noch behilfsmäßig Texturen auf den Boden geknallt wurde und auf den Begriff "Landschaft" nichts mehr zutrifft. Doch in Skyrim ist vieles anders – so auch die "Grenzländer".

PPSh-41, ein tumblr.-Blog dessen Autor schon viel Herzblut an Bethesdas neues Spiel verloren hat, zeigt, dass auch der Bereich außerhalb der eigentlichen Spielwelt zumindest annähernd bedacht wurde. So finden sich, sollte man Himmelsrand per Clipping-Cheat zum Beispiel nach Osten verlassen, ganze topografisch passende Regionen aus dem dritten Teil der Serie, MorrowindVvardenfell inklusive des Vulkans welcher in der Lore für die Zerstörung eben jener verantwortlich sein sollte.

Doch damit nicht genug – so findet sich tatsächlich, sollte man die südlichen Grenzländer begutachten, eine detaillierte Nachbildung der Region des Vorgängers Oblivion! Cyrodiil ist im Original zwar sehr viel größer, doch hier haben die Entwickler sogar den bekannten Weißgoldturm erbaut.

Die Vermutung liegt Nahe, dass diese Gebiete von Bethesda für kommende Spielinhalte "vorbereitet" wurden. Ein anderer Grund wäre eine Hilfestellung für die Modding-Community – so hat man schon in den Vorgängern versucht, ganze Regionen Tamriels nach zu bilden.

The Elder Scrolls V: Skyrim

Entwickler: Bethesda Softworks
Publisher: Bethesda Softworks
Genre: Rollenspiel
Altersfreigabe:
Veröffentlichung: 11. November 2011
Plattform: PC
Weitere Informationen zum Spiel