Electronic Arts
Rote Karte für Fussball Manager-Franchise

geschrieben von Stefan Brauner am 24.11.2013, 21:00

Schon wieder eine unerfreuliche Meldung von EA. Nach Command & Conquer, das vermutlich auf andere Weise weiterentwickelt wird, trifft es nun den Fussball Manager. Und zwar endgültig. In einem offenen Brief erklärt Gerald Köhlner, dass es keine Fortsetzungen der Reihe mehr geben wird.

Als Begründung nennt er, dass der Manager-Genre in dieser Komplexität ziemlich speziell ist. Vor allem in Deutschland und England konnte der Fussball Manager den Markt dominieren, doch darüber hinaus schien dies nicht mehr der Fall gewesen zu sein. Hinzu kommt der generelle Trend in Richtung Online und Mobile. Nur eine neue Engine und/oder eine entsprechende Online-Technologie hätten der Serie neuen Schub geben können. Anscheinend hielt man dies nicht für ausreichend wirtschaftlich und hat sich daher gegen die Fortsetzung entschieden.

Es ist schon etwas bedauerlich, nachdem schon die sehr beliebte Anstoss-Reihe eingestellt wurde, dass es nun nach 12 Ausgaben auch den Fussball Manager von EA trifft. Seit 2006 wurden die Spiele von Bright Future in Köln entwickelt. Im Gegensatz zu Victory Games, das nach der Einstellung von Command & Conquer geschlossen wurde, bleibt das von EA unabhängige Studio, welches seit 2012 zu Travian Games gehört, weiterhin bestehen und fokussiert sich anscheinend künftig auf Browser-Games. Fans des Genres bleibt künftig nur noch der Football Manager von Sega.